Kochkunst

von
04. April 2014, 20:44 Uhr

In Italien hat die Polizeibei einem Mann – es soll sogar „nur“ ein Arbeiter sein – zwei Gemälde entdeckt und konfisziert.
Das eine schuf Paul Gaugin, das andere Pierre Bonnard, und beide Werke hingen in der Küche. In den 1970er Jahren sollen sie in London geraubt worden und Millionen Euro wert sein. Der Besitzer will sie für ein paar Euro auf dem Flohmarkt erworben haben. Damit könnte die Geschichte enden. Aber das hieße: Vorhang zu und alle Fragen offen. Zum Beispiel: Ist der Mann ein Kunstkenner und wollte seinen Schatz stets dort vor Augen haben, wo er sich am häufigsten aufhält? Oder setzte er die Werke den Dunstschwaden aus, weil er keine Ahnung von ihrem Wert hatte? Kochkunst hat jetzt eine neue Bedeutung.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen