zur Navigation springen
Pinneberger Tageblatt

11. Dezember 2017 | 08:50 Uhr

Kleine Kicker kämpfen um Pokale

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Fußballturnier: Erstklässler und Kindergartenkinder spielen bei bestem Wetter auf der Anlage der SV Halstenbek-Rellingen

shz.de von
erstellt am 26.Mai.2014 | 16:00 Uhr

Strahlende Sonne, Temperaturen um die 23 Grad und beste Fußballlaune: Beim Erstklässler- sowie Kindergarten-Fußballturnier haben die Nachwuchskicker optimale Bedingungen vorgefunden. „Lauf“, „Wow“ und „Attacke“: Eltern ließen es sich nicht nehmen, ihre Kids auf der Anlage des SV Halstenbek-Rellingen am Thesdorfer Weg gebührend anzufeuern.

Die Betreuer schworen ihre Kids entsprechend ein. „Ich möchte, dass ihr klar im Kopf seid und aktiv mitspielt. Wir sind eine Mannschaft, wollen gemeinsam spielen und den Pokal holen“, appellierte SVHR-Trainer Günther Wulf an seine später siegreich abschneidenden Fußballkinder aus der Klasse 1b der Grundschule Bickbargen. Auch im Verein trainiert er Fabian (7), Oscar (7) und Bennet (7).

Vater und Trainer Thomas Haase bezeichnete die Leistung der Kids „schon als ganz ordentlich“.

Die SVHR-Mitglieder Zoe (12), Carolin (12) und Lisa (11) freuten sich, dass „so viele Mädchen am Start waren. „Ich hätte mich in der ersten Klasse nicht getraut, im Turnier gegen Jungs zu spielen“, lobte Zoe die jungen Nachwuchskickerinnen. Bei Caroline sprang der Funke über, als sie ihren Bruder „erstmals erfolgreich abschoss“. Auf den ersten Plätzen landete die Klasse 1b der Grundschule Thesdorf. Sie schlug die Grundschule Bickbargen, Klasse 1a mit 3:0. Um den dritten Platz kämpften die Grundschule Bickbargen, Klasse 1b gegen die Gebrüder-Grimm-Schule, Klasse 1a. Auch hier setzte sich die Grundschule Bickbargen mit einem 2: 1 durch. Die drei Sieger erhielten einen Wanderpokal. „Die meisten hatten Spaß“, bilanzierte Turnierleiter Sven Grambow. Es sei eine „rundum gelungene Veranstaltung“. Insgesamt gab es 31 Spiele. Am stärksten vertreten war die Schule an der Bek mit vier Mannschaften und 33 Kindern.

Wie in den Vorjahren wurde Grambow immer wieder mit der Frage konfrontiert, warum ein solches Turnier nicht auch für Zweit- und Drittklässler veranstaltet werde. Der SVHR-Webadministrator für die Jugend musste die Eltern jedoch zu seinem Bedauern auf den immensen organisatorischen Aufwand hinweisen.

Insgesamt wird das Turnier bereits seit über 25 Jahren erfolgreich veranstaltet. Es geht es darum, die Kinder für den Vereinssport zu begeistern. Mutter Nina Sohrt freute sich, dass auf dem Soccer Court auch die Kita-Vorschulkids ihren Spaß hatten.


zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen