Mensch des Jahres : Klaus Pannen

Klaus Pannen
Foto:
Klaus Pannen

Alles für das Theater: Klaus Pannen ist Chef des Fördervereins der Elmshorner Bühne.

shz.de von
17. November 2013, 00:00 Uhr

Professor Klaus Pannen ist Elmshorner aus Leidenschaft. Besonders die Kultur in seiner Geburts- und Heimatstadt hat es dem  61-Jährigen angetan. Die  Vorstellungen im Stadttheater besucht er regelmäßig seit mehr als 40 Jahren. Elmshorn ohne die Bühne auf Klostersande: Das ist für den Rechtsanwalt nicht denkbar.  Doch das Theatergebäude ist marode, muss dringend saniert werden. Die Stadt hat kein Geld für eine grundlegende Renovierung und reparierte in der Vergangenheit  dort, wo die Not am größten war.

Zu wenig für Klaus Pannen. Gemeinsam mit anderen Kulturfreunden gründete er 2012 den Verein der Freunde und Förderer des Stadttheaters Elmshorn. Mittlerweile hat die Vereinigung mehr als 80 Mitglieder.

In kürzester Zeit haben die Förderer mit Klaus Pannen als treibender Kraft 500.000 Euro für die Renovierung des Theaterhauses gesammelt und der Stadt zur Verfügung  gestellt: die größte private Spende, die es im Kulturbereich Elmshorns jemals gegeben hat. „Ich kann mir meine Heimatstadt ohne Stadttheater einfach nicht vorstellen. Wir mussten etwas tun“,  sagt Klaus Pannen.  Er und seine Mitstreiter packen aber nicht nur die großen Projekte an. Für das Theater-Foyer hat der Förderverein einen neuen Verkaufstresen angeschafft – ein Blickfang zum Start  der Saison 2013/14.

Klaus Pannen wurde 1952 in Elmshorn geboren.  Er führt in Hamburg die Kanzlei „Prof. Dr. Pannen und Rechtsanwälte“ mit Büros in ganz Deutschland.  Klaus Pannen gilt als einer der führenden deutschen Experten im Bereich  Insolvenzrecht.  Zahlreiche Veröffentlichungen Pannens    behandeln  dieses Thema. Der Elmshorner ist  seit 2008 Lehrbeauftragter  an der Kieler Christian-Albrechts-Universität.

Stimmen Sie im hier unter www.shz.de/menschendesjahres für Ihren Kandidaten ab.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen