zur Navigation springen
Pinneberger Tageblatt

23. Oktober 2017 | 10:44 Uhr

Kirsten Boie liest zum Geburtstag

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Literatur Förderverein Freunde der Bücherei Halstenbek feiert 20-jähriges Bestehen / Karten für die Lesung der Kinderbuchautorin kostenlos

shz.de von
erstellt am 13.Okt.2017 | 16:00 Uhr

Der Förderverein Freunde der Bücherei Halstenbek besteht bereits seit 20 Jahren. Der runde Geburtstag soll auf besondere Art gefeiert werden: Die Mitglieder haben die Kinderbuchautorin Kirsten Boie eingeladen. Die Serien „Wir Kinder aus dem Möwenweg“, „Thabo – Detektiv und Gentleman“ und „Seeräuber-Moses“ stammen aus ihrer Feder. Boie liest am 17.    November um 17    Uhr in der Aula des Wolfgang-Borchert-Gymnasiums, Bickbargen 111. Die kostenlosen Eintrittskarten für die Lesung werden in beiden Halstenbeker Büchereien ab Dienstag, 17. Oktober, vergeben. „Das ist unser Geschenk an die Halstenbeker Kinder und ihre Familien“, erläuterte die Fördervereinsvorsitzende Anne Flechtenmacher.

Die Freunde der Bücherei kümmern sich seit zwei Jahrzehnten um wichtige Belange wie das Anschaffen verschiedener Bücher und das Bereitstellen moderner Medien und Angebote. Die Gründung des Vereins erfolgte am 20.    Oktober 1997. Etatkürzungen für die Bücherei Ende der 1990er Jahre haben dazu geführt, dass der Verein gegründet wurde. Ziel war es, das aktuelle Medienangebot beizubehalten und stetig zu erweitern. „Eine Bücherei, die kein aktuelles Angebot hat, verliert an Attraktivität und Kunden“, erläutert Flechtenmacher.

Die damalige Büchereileiterin Dagmar Höppner-Schultz sammelte engagierte Leser um sich und gründete den Verein. Das damalige Gründungsteam bestand aus zehn Personen. „Über die Jahre war die Bücherei immer sehr gut aufgestellt und am Puls der Zeit“, erläuterte die aktuelle Büchereileiterin Heidrun Tummoßeit.

Während der Anfangszeit ging es darum, den Kassetten-Bestand durch CDs zu ersetzen. „Mit der Zeit hat sich eine rasante Entwicklung vollzogen“, erläutert die stellvertretende Fördervereinsvorsitzende Renate Mihm. Das Team unterstützt inzwischen die „Onleihe zwischen den Meeren“. Mithilfe von Gemeinde-, Landes- und Fördervereinsmitteln gelang es zudem, acht Tablets für Rechercheschulungen in der Bücherei anzuschaffen und Wlan in beiden Bücherei-Standorten einzurichten. Die Leseförderung sei ein weiterer Schwerpunkt der Arbeit. „Hier erhalten wir ganz tolle Unterstützung durch den Förderverein, um einen Anreiz fürs Lesen zu geben“, ergänzte Heidrun Tummoßeit. Seit Jahren gibt es hier eine Reihe von Veranstaltungen, die die Einrichtung unterstützt. Der Verein spendet bei der Aktion „Schönste Schultüte“ Buch-Geschenke für alle teilnehmenden Kinder. Die Mitglieder finanzieren beim Projekt Ferienleseclub die Tombola und die Abschlussparty sowie das Vorleseangebote in den Kindergärten und Schulen während der Adventszeit.

„Wir sind kein Ersatz für die öffentlichen Leistungen, sondern unterstützen und bereichern das Angebot“, ergänzte Gisela Horny. Die Mitglieder springen ein, wenn notwendige Anschaffungen beziehungsweise kurzfristige bedeutsame Veränderungen anstehen. 253 Mitglieder gehören derzeit zu den Freunden der Bücherei. Die Mitgliedsbeiträge sind ein Hauptbestandteil bei den Einnahmen des Vereins. „Mit einem Mindestbeitrag von 20    Euro pro Jahr können wir viel bewirken“, betonte Anne Flechtenmacher.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen