Rellingen : Kellerstraße drei Wochen lang gesperrt

Bauarbeiten: Kreis investiert zirka 400.000 Euro.

shz.de von
07. November 2014, 16:00 Uhr

Rellingen | Autofahrer müssen sich in Rellingen in der nächsten Zeit auf Behinderungen einstellen: Ab Montag, 17. November, wird ein Teilbereich der Kellerstraße (K5) etwa drei Wochen lang voll gesperrt. Das teilte Oliver Carstens, Sprecher des Kreises Pinneberg, mit. Grund dafür sind Bauarbeiten. Betroffen ist der Bereich zwischen Pinneberger Straße und Pütjenweg.

Der Kreis Pinneberg investiert laut Carstens zirka 400.000 Euro an der Kreisstraße 5. In einem ersten Schritt soll der Regenwasserkanal im Bereich vor der Gartenbaumschule Miller erneuert werden. Anschließend folgt die Sanierung der Straßendecke. „Da witterungsbedingt im Dezember wahrscheinlich keine vernünftige Bautätigkeit mehr möglich sein wird, erfolgt dieser Schritt dann im Frühjahr 2015 an einem Wochenende“, sagte Carstens. Die Baustelle werde bis dahin vorerst wieder für den Verkehr freigegeben. Das Bauunternehmen Groth & Co wird die Arbeiten durchführen.

Die Kellerstraße (K5) ist auch Zubringer zur Autobahn 23. Die Umleitung erfolgt laut der Gemeinde Rellingen über den Moorweg und die Hans-Reumann-Straße. In den Pütjenweg gelangt man über die Pinneberger Straße (L99). Über Planänderungen im öffentlichen Nahverkehr ist bislang nichts bekannt: Gestern lagen dem Kundenservice der Verkehrsbetriebe Hamburg-Holstein (VHH) auf Anfrage dieser Zeitung noch keine konkreten Informationen vor.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen