Kein Schönredner

shz.de von
03. August 2013, 03:14 Uhr

Nein, ein Schönredner ist Dirk Matthiessen nicht. Pinnebergs City-Manager kommt sachlich daher. Analysiert nüchtern. Ein wohltuender Stil. Und der großen Aufgabe angemessen. Geht es doch darum, das Image einer Stadt zu verändern, deren Menschen selbst ein zwiespältiges Verhältnis zu ihrer Heimat haben. Es sei an ein Ergebnis der in Auftrag gegebenen Marktforschungsstudie erinnert: Pinneberger leben gern in ihrer Stadt. Aber sie würden ihren Freunden nicht empfehlen, hierher zu ziehen. Skurril, oder? Viel zu tun, Herr Matthiessen.

Der 50-Jährige will bei der Markenbildung mit den Defiziten Pinnebergs spielen. Ein richtiger Ansatz. Ihm ist zuzutrauen, dass er Reize setzt und den Wandel befeuert.

> and@a-beig.de

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen