Die Macher des Familientags : Katrin Lorenzen vom VfL Pinneberg

Katrin Lorenzen vom VfL Pinneberg.

Katrin Lorenzen vom VfL Pinneberg.

Der VfL bietet am Familientag eine Kinderolympiade an. Lorenzen erklärt, worum es dabei geht.

shz.de von
08. August 2019, 17:00 Uhr

Appen | Zahlreiche Vereine, Verbände und Institutionen der Region engagieren sich beim Familien-Tag am Sonntag, 8. September, auf dem Gelände des TuS in Appen. In unserer Serie dazu stellen wir diese vor – und fragen, warum sie dabei sind. Heute: Katrin Lorenzen vom VfL Pinneberg.

Was ist der VfL Pinneberg?
Der VfL Pinneberg ist ein gemeinnütziger Breitensportverein aus Pinneberg. Mit rund 5000 Mitgliedern ist der VfL Pinneberg einer der größten Sportvereine in Schleswig-Holstein. Die Angebotspalette ist groß: Von Fußball über Hockey, Tanzen, Schwimmen, Volleyball, Basketball, Triathlon, Turnen, Kindersport, Gesundheitssport, Faustball, Fechten, Handball, Karate, Judo, Leichtathletik, Tischtennis bis hin zum Vereins-Fitnessstudio – jeder findet im VfL sein sportliches Zuhause.

Familientag: Buntes Programm mit grünem Stempel

Am Sonntag, 8. September, steigt auf den Sportplätzen am Almtweg in Appen eine der größten Veranstaltungen für Jung und Alt der Region: der Familien-Tag 2019.  Rolf Heidenberger (Gründer von „Appen musiziert“) hat die Organisation übernommen. Gastgeber sind der Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Appen, der sein 100-jähriges Bestehen feiert, sowie der Kreisjugendring Pinneberg – und als Medienpartner der A. Beig-Verlag.

In der Zeit von 10.30 bis 17.30 Uhr werden mehr als 60 Vereine, Verbände und Institutionen ein buntes Programm an bieten, bei dem vor allem die Kinder im Mittelpunkt stehen. Für diese stehen unter anderem „herrH“ und Suli Puschban auf der Bühne. Die Erwachsenen dürften unter anderem zu Künstlern wie den Wildecker Herzbuben  schunkeln.

Der Familien-Tag soll außerdem die erste CO2-optimierte Großveranstaltung in Norddeutschland werden – mit regionalen Speisen, die ohne Plastikbesteck verzehrt werden können, Getränken aus Mehrweggefäßen und einem großen Fahrradparkplatz, um nur einige Beispiele zu nennen.

 

Warum nehmen Sie in diesem Jahr am Familientag teil?
Wir waren schon dabei und es war eine tolle Veranstaltung, so dass wir uns sehr freuen, dass wir wieder aktiv das Programm mitgestalten dürfen.

Was machen Sie beim Familientag am 8. September?
Wir bieten die Kinderolympiade für Kinder von fünf bis zehn Jahren an. Als ein Sportverein von 22 Top-Sportvereinen in der Hamburger Region ist der VfL  immer mit dabei. Der Parcour ist für alle Kinder geeignet, egal ob Mitglied im Sportverein oder nicht. Es wird gelaufen, gekrabbelt, gesprungen, balanciert und vieles mehr. Spaß ist garantiert.
Sportwissenschaftler haben diesen Parcour entwickelt, der sowohl abwechslungsreich ist als auch motorische Fähigkeiten wie Ausdauer, Schnelligkeit, Geschicklichkeit und Koordinationsfähigkeit trainiert. Die besten aus jedem Jahrgang werden dann zum großen Finale nach Hamburg eingeladen. Dort treffen sich dann die Besten aus allen teilnehmenden Vereinen zum Showdown. Natürlich ist die Teilnahme an der Olympiade kostenlos. Jedes teilnehmende Kind erhält eine Urkunde. Eine Anmeldung ist nicht nötig – wir freuen uns auf dich.
 

Lesen Sie aus der Serie auch:

1. Teil: Ingo Waschkau vom Kreisjugendring Pinneberg

2. Teil: Andreas Martens vom Spielmannszug Appen

3. Teil: Sylvie Kremerskothen Gleason von der Stiftung Kinderherz

4. Teil: Jan Kasten und Ingo Malchow

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen