zur Navigation springen
Pinneberger Tageblatt

24. November 2017 | 21:28 Uhr

Kreis Pinneberg : Jugendarbeit mit Auszeichnung

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

19 Einrichtungen haben sich an einer Fortbildung der Kreisjugendpflege beteiligt. Für sie gab es gestern eine Urkunde.

shz.de von
erstellt am 19.Nov.2015 | 00:32 Uhr

Kreis Pinneberg | Der Kreis Pinneberg hat gestern zahlreiche Einrichtungen der Offenen Kinder- und Jugendarbeit aus dem Kreis Pinneberg mit der Auszeichnung „Qualitätseinrichtung der Kinder- und Jugendarbeit 2015“ geehrt. Sie alle haben in den vergangenen Monaten an mindestens drei Fortbildungen der Kreisjugendpflege teilgenommen, bei denen sie sich mit aktuellen Fachthemen auseinandergesetzt haben.

Insgesamt hatte die Kreisjugendpflege laut Kreissprecher Oliver Carstens sechs Fortbildungsveranstaltungen angeboten. Den Auftakt machte am 25. Februar ein Seminar mit dem Titel „Neue Ideen für die Offene Kinder- und Jugendarbeit“. Es folgten Veranstaltungen zu den Themen „Kinderschutz: Klare Sicht bei starkem Wellengang – Offene Kinder- und Jugendarbeit auf Kurs“, „Freiraum Bildung – Kommunaler Mehrwert der Offenen Kinder- und Jugendarbeit“, „Mobbing-Intervention: No Blame Approach“ und „Verhaltensoriginell! Offene Kinder- und Jugendarbeit und ihre Kids“. Den Abschluss bildete gestern das Thema „Vielfalt unter Jugendlichen – Bedrohung oder Stärke“.

Im Anschluss an die letzte Veranstaltung erhielten die Einrichtungen ihre Auszeichnung, in Form einer Urkunde, aber auch eines Schildes, das in der Einrichtung auf die Qualifizierung hinweist, sowie die Erlaubnis ein entsprechendes Logo für ihre Homepage und Flyer zu nutzen. Die Idee zu der Veranstaltungsreihe ist laut Carstens entstanden, weil sich die Mitarbeiter der Offenen Kinder- und Jugendeinrichtungen diese gewünscht hätten, da es in diesem Bereich selten Fortbildungen gebe. Die Kreisjugendpflege habe daraufhin das Konzept erarbeitet.

AUSZEICHNUNG Diese Einrichtungen haben sie

Kinder und Jugendzentrum (KiJuZ), Wedel; Jugendbahnhof (JubA23), Halstenbek; Jugendtreff Komet, Pinneberg; Jugendpflege, Barmstedt; Jugendzentrum (JuKidS), Barmstedt; Kinder- und Jugendhaus Krückaupark, Elmshorn; Schüler- und Jugendtreff Club Nord, Pinneberg; Jugendhaus, Holm; Jugendraum (JuRa), Hasloh; Kinder- und Jugendzentrum, Bönningstedt; Stromhaus, Elmshorn; Mobile Spielplatzbetreuung (MobS), Elmshorn; Jugendtreff Achterbahn, Heist; Jugendzentrum Jupita, Appen; Geschwister-Scholl-Haus, Pinneberg; Juks, Schenefeld; Haus der Jugend, Quickborn; JottZett, Tornesch.

 
Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen