„Jetzt seid ihr gefragt – packt es an“

Sie haben es geschafft: Die Absolventen der Johann-Comenius-Schule in Pinneberg – für viele geht nach dem Sommer die Lehre los.
1 von 2
Sie haben es geschafft: Die Absolventen der Johann-Comenius-Schule in Pinneberg – für viele geht nach dem Sommer die Lehre los.

Die Jahrgänge neun und zehn der Johann-Comenius-Schule feierlich verabschiedet / 29 Absolventen ziehen raus ins Leben

shz.de von
26. Juni 2018, 16:00 Uhr

Ein großer Tag für Lehrer, Eltern und Schüler der Pinneberger Johann-Comenius-Schule (JCS). Für 29 Absolventen der Schule aus den neunten und zehnten Jahrgängen war der 21. Juni der letzte Tag an der JCS, ihre Entlassung wurde mit einer großen Veranstaltung gebührend gefeiert.

Während draußen das Sturmwetter Kapriolen schlug, lief die Veranstaltung, die allein durch die Schüler der beiden Jahrgänge organisiert wurde, mit gekonnter Moderation von Léon Bull und Edita Gashi programmgemäß ab. Die Schüler-Eltern-Lehrer-Band der Schule gab mit Stücken wie „We are the Champions“ von Queen der Feier den richtigen musikalischen Rahmen. Zozan Lemke bezauberte am Klavier die Zuhörer mit einem Stück aus dem Film „Forest Gump“. Auch zusammen mit dem virtuos spielenden Schüler Luis Gürich an der Geige erntete die Solistin tosenden Applaus.

Schulleiterin Uta Holst-Timm riet den Absolventen für ihre Zukunft: „Das Wichtigste für euch ist, dass ihr aktiv bleibt. Gerade in der heutigen Zeit bleibt ständiges Lernen unabdingbar.“ Stufenleiter der Klassen acht bis zehn, Burchhard Dierks, hielt in seiner Rede einen kurzen Rückblick auf die Stationen des letzten Jahres. In die Zukunft blickend fügte er hinzu: „Ich bin froh, dass wir für unsere 29 Absolventen verkünden können, dass alle den Abschluss geschafft haben und dass elf von ihnen bereits einen Lehrvertrag haben.“ Dierks erklärte weiter, dass es im Kreis Pinneberg 700 offene Lehrstellen gäbe. Viele Arbeitgeber suchten händeringend nach Nachwuchs und seien oftmals sogar zu Zugeständnissen bereit, wie zum Beispiel der Unterstützung bei Führerscheinen. Alle diesjährigen Abgänger der Schulen könnten eine Lehrstelle haben, wenn sie sich nur dafür entschieden. Dierks’ abschließende Aufforderung: „Jetzt seid ihr gefragt. Ihr habt es in der Hand, was aus euch wird. Packt es an!“

Luna Dias Vargas hielt die Schülerrede und wünschte ihren scheidenden Mitschülern viel Glück, danach bekamen die Abgänger aus den Händen ihrer Klassenlehrer und Mitschüler die Abschlusszeugnisse und ein kleines Geschenk mit dem Emblem der Schule als Erinnerung an die erste große Station ihres Lebens. Und dann hieß es Aufstellung nehmen für die vielen Erinnerungsfotos an diesen Tag.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen