Jahrgangsbeste lernt im Fasanenhof

Inhaberin Maike Jahn-Gehring (rechts) bedankte sich bei Evantia Tsiepas (von links), Gabriele Rohde, Rolf Glombitza, Kathrien Mundt, Angela Daoula und Lara Sophie Griese, die ihr Examen als Jahrgangsbeste ablegte.
Inhaberin Maike Jahn-Gehring (rechts) bedankte sich bei Evantia Tsiepas (von links), Gabriele Rohde, Rolf Glombitza, Kathrien Mundt, Angela Daoula und Lara Sophie Griese, die ihr Examen als Jahrgangsbeste ablegte.

Bönningstedter Einrichtung bildet erneut die beste Absolventin aus / Langjährige Angestellte sowie erfolgreiche Fortbildungen belohnt

von
12. Oktober 2018, 16:00 Uhr

Während einer Feierstunde hat die Inhaberin des Bönningstedter Fasanenhofs, Maike Jahn-Gehring, mehrere Mitarbeiter für ihr langjähriges Engagement und erfolgreiche Fortbildungen geehrt. Ganz besondere Freude herrschte bei den Anwesenden darüber, dass mit Lara Sophie Griese bereits zum zweiten Mal die jahrgangsbeste Absolventin zur examinierten Altenpflegerin im Fasanenhof ausgebildet wurde. „Wir gratulieren ganz herzlich und freuen uns, dass Lara auch nach der Ausbildung in unserem Hause bleibt“, sagte Jahn Gehring.

Mit Kathrien Mundt und Evantia Tsiepas ehrte die Inhaberin zwei Mitarbeiterinnen, die bereits seit 20 Jahren im Fasanenhof arbeiten. „Frau Tsiepas ist in allen Bereichen eine Perle und kümmert sich um die Belange und Wünsche der einzelnen Bewohner“, lobte Jahn-Gehring. Die Hauswirtschaftshelferin habe sich mit unterschiedlichen Fortbildungen immer wieder neuen Herausforderungen gestellt.

Auch die examinierte Krankenschwester Kathrien Mundt habe erfolgreich Weiterbildungen absolviert und arbeite seit 2010 als stellvertretende Pflegedienstleitung. „Sie prägen durch ihre liebe- und verständnisvolle Art und ihre fachliche Kompetenz die Arbeitsatmosphäre in unserem Haus“, bedankte sich Jahn-Gehring.

Angela Daoula und Hertha Puszies feierten den 15. Jahrestag bei ihrem Arbeitgeber. Während Daoula als Reinigungskraft die Sauberkeit in den Wohnungen des Fasanenhofs und am Kirchpark sorgt, startete Puszies zunächst im Hauswirtschaftsbereich. „Heute ist sie als Betreuungskraft im Bereich der sozialen Begleitung eine liebevolle Unterstützung für unsere Bewohner“, sagte die Inhaberin.

Auf 10 Jahre Zugehörigkeit bringen es Gabriele Rode und Rolf Glombitza. „Sie haben lange den Spagat zwischen Arbeit in der Pflege und Betreuung ihrer Mutter geschafft. Bei dieser Doppelbelastung noch die gute Laune zu behalten, gelingt nur den Wenigsten“, bedankte sich Jahn-Gehring bei Rode, die voraussichtlich im kommenden Jahr in den Ruhestand gehen wird. „Sie sind unsere tatkräftige Unterstützung im Bereich Haustechnik und Gartenpflege“, wandte sich Jahn-Gehring an Glombitza. Sie wisse besonders zu schätzen, dass er zeitlich so flexibel einsetzbar sei.

Wie Mundt hat auch Petra Runge die Weiterbildung im Bereich palliative Pflege absolviert. „Sie unterstützen nun das Team und bringen sich in diesem Bereich mehr ein“, lobte Jahn-Gehring die Mitarbeiterin.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen