Kreis Pinneberg : Initiative zum A23-Ausbau: „Eine Erweiterung löst keine Probleme“

kowalewski-300x300.jpg von 01. Februar 2021, 18:20 Uhr

shz+ Logo
Auf der Brücke über die A 23 zwischen Pinneberg und Rellingen: Kommt der sechsspurige Ausbau, müssen auch alle Straßenanschlüsse angepasst werden.

Auf der Brücke über die A 23 zwischen Pinneberg und Rellingen: Kommt der sechsspurige Ausbau, müssen auch alle Straßenanschlüsse angepasst werden.

Die Initiatoren aus Halstenbek und Rellingen legen nach und fordern erneut eine Stärkung der Bahn statt des Autos.

Halstenbek/Rellingen/Pinneberg | Mehr als 60 Interessenten sind bereits zusammengekommen, die sich vernetzen und eventuell gemeinsam für Alternativen für den geplanten sechsspurigen Ausbau der Autobahn 23 (A23) einsetzen wollen. Die Initiative hatten die beiden Rellinger Jochen Hilbert und Volker Rost sowie der Halstenbeker Rolf Eigenwald Anfang Januar gestartet. Sie verteilten in bei...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen