Bürgermeister fordern Senkung : Immer Ärger mit der Kreisumlage

Avatar_shz von 30. November 2018, 10:00 Uhr

shz+ Logo
Zoff in der Kreisverwaltung: Die Bürgermeister der Städte und Gemeinden fordern eine Senkung der Kreisumlage um vier Prozentpunkte. Die Verwaltung will maximal zwei.

Zoff in der Kreisverwaltung: Die Bürgermeister der Städte und Gemeinden fordern eine Senkung der Kreisumlage um vier Prozentpunkte. Die Verwaltung will maximal zwei.

Landrat Oliver Stolz weist Forderung der Kommunen nach Senkung zurück. Die Konsolidierung des Kreisetats habe Vorrang.

Kreis Pinneberg | Ein Prozentpunkt weniger, vielleicht sogar  zwei Punkte – oder darf es noch etwas mehr sein? Wenn die Kreisumlage auf der Tagesordnung steht, geht es zwischen dem Kreis Pinneberg und den Städten und Gemeinden ein wenig zu wie auf  einem Basar. Und manchm...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen