zur Navigation springen

Kreis Pinneberg : Ihr Tageblatt plant eine Fahrradtour für die Leser

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Der A. Beig-Verlag organisiert große Tour mit Stopp am Torneum. In einer Verlosung gibt es unter anderem zwei Fahrräder zu gewinnen.

von
erstellt am 30.Apr.2016 | 10:00 Uhr

Pinneberg | „April, April, der weiß nicht was er will; mal Regen und mal Sonnenschein; dann schneit’s auch wieder zwischendrein; April, April, der weiß nicht was er will“, lauten die ersten Zeilen einer verkürzten Fassung eines Frühlingsgedichts von Heinrich Seidel aus dem 19. Jahrhundert. Eines Gedichts, dessen Aussage auch noch mehr als 100 Jahre später Bestand hat. Denn das Nieselwetter dieser Tage, kurzzeitig gar mit Hagel und Schnee durchsetzt, lässt wohl kaum jemanden daran denken, das Haus zu verlassen. Und schon gar nicht, um sich aufs Fahrrad zu schwingen, um gemütlich die Schönheit des Kreises Pinneberg zu erkunden. Wohl gemerkt: kaum jemanden. Anders sieht es bei Manuela Seimer und Katharina Otto vom Medienhaus A. Beig, dem Herausgeber dieser Zeitung, aus. Denn die beiden stecken gerade gemeinsam mit Vertretern des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs (ADFC) mitten in den Vorbereitungen für die alljährliche Fahrradtour des Verlags durch die Region. Denn für Sonntag, 12. Juni, lädt das Tageblatt wieder seine Leser zu einer etwa 42,5 Kilometer langen Rundfahrt ein. Das Ziel diesmal: das Torneum in Tornesch.

Los geht’s um 10.30 Uhr vom Gelände des Medienhauses A. Beig in Pinneberg, Damm 9-19. Die Strecke führt übers Rehmenfeld, am Bredenmoor und dem Naturerlebniszentrum Schäferhof vorbei durchs Tävsmoor, entlang des Moorsees, über den Flugplatz Uetersen-Heist, zum Schloss in Moorrege, von dort aus über die Binnendüne und den historischen Ochsenweg durch die Rosenstadt Uetersen nach Tornesch. Am knapp 67.000 Quadratmeter großen Fußballpark Torneum mit drei Soccercourts, drei Außenplätzen und weiteren vier Trainingsbereichen angekommen, erwartet die Leser dieser Zeitung Kaffee und Kuchen zur Stärkung sowie Live-Musik von der plattdeutschen Band Appeldwatsch. Sie spielt eine Mischung aus Boogie Woogie, Skiffle sowie Rock op Platt.

Anschließend geht es zurück über den Esinger Wohld, auf verschlungenen Pfaden durch die Gemeinden Kummerfeld und Borstel-Hohenraden, am See an den Funktürmen – auch Wolnysee genannt – vorbei zurück zum A. Beig-Verlag. Am Ziel angekommen gibt es dann eine deftige Erbsensuppe vom Technischen Hilfswerk (THW) Barmstedt sowie eine Verlosung, bei der es unter anderem zwei Fahrräder von der Fahrradbörse Horter zu gewinnen gibt.

Anmeldungen zur diesjährigen Fahrradtour dieser Zeitung, die unter anderem von Famila unterstützt wird und Auftakt der Klimaschutzaktion Stadtradeln ist, werden in den Kundencentern des Medienhauses in Pinneberg, Damm 9-19, Quickborn, Kieler Straße 80, Wedel, Bahnhofstraße 65, und Uetersen, Großer Sand 3, entgegengenommen. Die Teilnahme ist für Abonnenten einer Tageszeitung des A. Beig-Verlags, etwa dem Pinneberger Tageblatt, dem Quickborner Tageblatt, dem Schenefelder Tageblatt, dem Wedel-Schulauer Tageblatt, der Elmshorner Nachrichten, der Barmstedter Zeitung oder der Uetersener Nachrichten, bei Voranmeldung kostenlos. Nicht-Abonnenten zahlen für die Teilnahme an der Fahrradtour fünf Euro.

Die genauen Daten und den Streckenverlauf finden Sie zum Download unter http://www.gpsies.com/map.do?fileId=wpnwxlvkqtzdntex
zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen