Anstoß – Die HSV-Kolumne : HSV Kolumne: Arp und Lasogga sollen beide spielen

Kolumnist Lars Zimmermann.

Kolumnist Lars Zimmermann.

Der häufig lahmenden HSV-Offensive täte es gut, wenn Lasogga und Arp gemeinsam auf Torjagd gehen.

Avatar_shz von
14. Oktober 2018, 10:00 Uhr

Hamburg | Fiete Arp oder Pierre Michel Lasogga? Das ist die Frage, die Trainer Christian Titz vor jedem Spiel des HSV beantworten muss. Nur für einen oder schlimmstenfalls gar keinen der beiden Mittelstürmer ist in der Startelf Platz. Das muss nicht so sein. Der häufig lahmenden HSV-Offensive täte es gut, wenn Lasogga und Arp gemeinsam auf Torjagd gehen – Lasogga ganz vorne und Arp dahinter als offensiver Mittelfeldspieler.

Lasogga kann nur die Rolle des Stoßstürmers übernehmen. Eine andere Position kommt für ihn aufgrund der limitierten technischen, taktischen und läuferischen Fähigkeiten nicht in Frage. Solange er Tore macht, interessiert das keinen Menschen. Arp ist dagegen ein begnadeter Fußballer, der torgefährlich ist und über Spielintelligenz verfügt.

Er wäre durchaus auf anderen Positionen zu gebrauchen und könnte mit seinen Fähigkeiten vielleicht sogar das Offensiv-Spiel lenken. Eine Aufgabe, die derzeit meistens Aaron Hunt zufällt. Der ist zwar ein brillanter Kicker, aber leider viel zu langsam.

Deswegen wäre es eine Überlegung wert, auf den Mannschaftskapitän zu verzichten. Eine zurückgezogene Position für Arp hätte zudem den Vorteil, dass dieser sich nicht ganz vorne gegen körperlich überlegene Gegenspieler aufreibt. Als Brecher im Sturm ist Lasogga definitiv die bessere Wahl. Dass es auch mit Lasogga und Arp gemeinsam funktioniert, zeigte die Partie gegen Heidenheim. Titz muss sich also nicht zwingend für einen der beiden entscheiden. Er sollte den Mut haben, beide aufzustellen. Arp muss sich nur hinter Lasogga einreihen -  allerdings positionsbedingt auf dem Platz und nicht, indem er auf die Bank verbannt wird, weil der Trainer auf einen Brecher im Sturmzentrum setzt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen