Traditionshandwerk : Historischer Beruf: Michael Koszlat ist einer der letzten Schuster Pinnebergs

Avatar_shz von 14. September 2020, 17:42 Uhr

shz+ Logo
Pinnebergs Schuster bei der Arbeit: Michael Koszlat schleift an seiner Maschine die Ferse eines Schuhs.
Pinnebergs Schuster bei der Arbeit: Michael Koszlat schleift an seiner Maschine die Ferse eines Schuhs.

Michael Koszlat gibt Einblicke in das Handwerk des Schusters und erklärt, warum der Beruf vom Aussterben bedroht ist.

Pinneberg | Eine kleine Treppe führt in den Keller, in dem Michael Koszlat seinen Schusterbetrieb hat. Sein Hund blickt über den Tresen. Er stützt sich mit den Vorderpfoten ab und beobachtet, wer den Raum betritt. Immer wieder kommen Kunden, obwohl Koszlat heute offiziell geschlossen hat. Er ist gefragt, denn: Er ist einer der letzten Schuster in Pinneberg. Geschw...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen