zur Navigation springen
Pinneberger Tageblatt

23. August 2017 | 12:24 Uhr

Hilfe bei Borderline

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Wer mit einer Boderline-Diagnose lebt, lebt immer im täglichen Kampf mit sich selbst. Viele Erkrankte leiden zum Beispiel unter starken Verlassenheitsängsten, einem instabilen Selbstbild, sind sehr impulsiv und haben ein chronisches Gefühl von innerer Leere. Das erste Treffen einer neuen Selbsthilfegruppe in Pinneberg findet am Montag, 17. August, von 18.30 bis 20 Uhr in der Awo-Begegnungsstätte „Das Schiff“, Fahltskamp 30, in Pinneberg statt. Die weiteren Treffen sind immer jeweils am
1. und 3. Montag im Monat Weitere Infos zur Gruppe gibt es unter Telefon (04101) 50 03 490.

zur Startseite

von
erstellt am 05.Aug.2015 | 12:48 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen