zur Navigation springen

Die „Appen Musiziert“-Stars im Interview : Herr Holm nimmt kein Blatt vor den Mund

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Dirk Bielefeldt sorgt als Herr Holm bei der Benefiz-Gala am 20. September in Appen für gute Laune.

Appen | Dirk Bielefeldt ist seit inzwischen 25 Jahren mit der Figur des Polizisten Herr Holm erfolgreich. Auszüge aus seinem Programm sind am Sonntag, 20. September, bei der 25. und letzten Auflage von „Appen musiziert“ zu sehen. Im Interview erläutert Bielefeldt unter anderem, warum Herr Holm auch nach mehr als zwei Jahrzehnten immer noch aktuell ist.

Wie kommt es, dass Sie kurzfristig bei „Appen musiziert“ dabei sind?
Dirk Bielefeldt: Ursprünglich dachte ich, dass ich wegen anderer Termine nicht dabei sein kann. Die haben sich allerdings verschoben. Deshalb habe ich mich bei den Organisatoren gemeldet und gesagt, dass ich gern mitmachen möchte. Ich freue mich, dass ich nun am 20. September in Appen auf der Bühne stehen darf. Die Stimmung dort ist einfach fantastisch. Das Publikum nimmt alle Künstler sehr herzlich auf und feiert sie. Das ist keine Selbstverständlichkeit.

Was gefällt Ihnen so besonders an der Benefiz-Gala?
Natürlich der gute Zweck, der dahinter steckt. Ich finde es außerdem grandios, dass eine solche Gala von unzähligen ehrenamtlichen Helfern auf die Beine gestellt wird. Organisator Rolf Heidenberger schafft es einerseits, viel Geld für kranke Kinder zu sammeln und andererseits den Menschen mit einer tollen Veranstaltung eine Freude zu bereiten. Das ist eine äußerst reizvolle Kombination. Dazu kommt, dass ich Stars treffe, die ich schon in meiner Jugend bewundert habe.

Wieso ist Ihnen soziales Engagement wichtig?
Wenn ich meinen Beitrag dazu leisten kann, anderen zu helfen, tue ich das natürlich. Es ist doch schön, wenn die Menschen wie bei „Appen musiziert“ für einen guten Zweck spenden und dafür mit einer tollen Show belohnt werden.

Dirk Bielefeldt wurde 1957 in Hamburg geboren, wo er heute noch lebt. Er ist verheiratet und hat zwei Kinder.  Nach dem Studium der Soziologie und Philosophie absolvierte er eine Schauspielausbildung. Danach spielte er in freien Theatergruppen. 1991 entstand die Figur Herr Holm, ein anarchischer Beamter, der im öffentlichen Raum für Unruhe sorgt. Mit mehr als 1000 Vorstellungen allein im Hamburger St. Pauli-Theater gehört Herr Holm heute zu den erfolgreichsten Theaterfiguren Deutschlands.

Was ist das Erfolgsgeheimnis des Polizisten Herr Holm?
Ich nutze mit Bühnenbild, Videoprojektionen und Requisiten Elemente des Theaters. Das ist im Comedy-Bereich nicht unbedingt üblich. Für mich gehört das Visuelle auf der Bühne zwingend dazu. Ich mag es nicht, wenn in einem Programm 90 Minuten nur geredet wird. Meine Auftritte werden zwar manchmal als Kabarett bezeichnet. Das trifft allerdings nicht zu. Ich bin ein sehr politischer Mensch – allerdings nicht auf der Bühne. Eine Figur wie Herr Holm gibt es ohnehin sehr selten. Das macht sie interessant. Ich bediene kein Polizisten-Klischee, weil ich die Zuschauer dann nicht mehr überraschen könnte. Ich stelle stattdessen den Menschen Herr Holm in den Mittelpunkt. Er erlebt ganz alltägliche Situationen, die die Menschen bewegen, gibt mit erhobenem Zeigefinger Tipps – und scheitert dann meistens selbst grandios.

Wie viel von Herrn Holm steckt in dem privaten Menschen Dirk Bielefeldt?
Ich hoffe nicht allzu viel. Herr Holm ist ja so ein bisschen der geschundene Typ, der eine schwere Jugend hatte, meistens am Rande stand und immer noch bei seiner Mutter lebt. Er ist außerdem extrovertiert und provoziert gern. Ich bin dagegen eher ein zurückhaltender Mensch und keine Partykanone, die ständig Witze erzählt. Wenn ich privat meine lustige Seite zeige, ist das allerdings wie bei Herrn Holm manchmal etwas schroff und mit scharfen Pointen. Ich bin jemand, der seine Meinung sagt und kein Blatt vor den Mund nimmt. Meine Frau stößt mich dann manchmal an, damit ich mich etwas zurückhalte. Ich finde es aber schade, dass man immer darüber nachdenken muss, ob man jemandem auf den Schlips tritt. Meine provokante Seite kann ich zum Glück auf der Bühne ausleben und dort Dampf ablassen und Spaß haben.

Worüber lacht Dirk Bielefeldt privat?
Ich mag die traditionelle Clownerie, die nichts mit dem lustigen August mit der roten Nase zu tun hat. Das hängt sicherlich mit meiner Schauspielausbildung in Paris zusammen. Dort habe ich viele talentierte Clowns gesehen, die Straßentheater gemacht haben und auf Festivals aufgetreten sind. Mich beeindruckt es, wenn jemand ohne Worte sehr lustig ist. Ich mag körperbetontes Theater.

Herrn Holm gibt es inzwischen seit 25 Jahren. Wie geht es mit der Figur weiter?
Erst einmal folgt eine Jubiläums-Tour mit einer Best-of-Show. Im kommenden Jahr gibt es ein neues Programm mit Herrn Holm. Darin werde ich mehr musikalische Akzente setzen. Dafür nehme ich Gesangs- und Klavierunterricht. Musik gibt einem die Möglichkeit, die Menschen zu berühren. Durch gemeinsames Singen entsteht eine wundervolle Atmosphäre. Mir ist es wichtig, dem Publikum nahe zu sein und es mit einzubeziehen. Das heißt aber nicht, dass ich Zuschauer auf die Bühne hole. Das finde ich eher peinlich, weil dadurch die Betroffenen meistens vorgeführt werden.

Karten für „Appen musiziert“ gibt es im Ticket-Center des A. Beig-Verlags in Pinneberg, Damm 9-19, sowie in den Geschäftsstellen in Elmshorn, Schulstraße 62-66, in Wedel, Bahnhofstraße 65, in Quickborn, Kieler Straße 80, sowie in Barmstedt, Reichenstraße 17. Telefonische Vorbestellungen sind unter 04101-5356233 möglich. Die Tickets kosten 15 Euro. Weitere Vorverkaufsstellen sind: Marens LaDiDa, Hauptstraße 24 in Appen, Edeka Jensen, August-Christen-Straße 6 in Barmstedt, Edeka Appel, Waldhof 3 in Ellerbek, Theaterkasse Konzert und Event, Kirchenstraße 8 in Elmshorn, Edeka Böge, Hauptstraße 37-43 in Halstenbek, Theaterkasse Moorrege, Wedeler Chaussee 26 in Moorrege, Edeka Bert Meyer, Dingstätte 5 und Saarlandstraße 65 in Pinneberg, Edeka Böge, Nienhöfener Straße 19a in Pinneberg, Marktkauf, Peiner Hag 1 in Prisdorf, Edeka Appel, Krupunder 2 in Rellingen, Edeka Böge, Hauptstraße 39 in Rellingen, Edeka Ermeling, Gerberstraße 1 in Uetersen, Edeka Jensen, Am Marienhof 3 in Wedel, Edeka Paulsen, Im Sande 2, in Holm.
Karte
zur Startseite

von
erstellt am 12.Aug.2015 | 12:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen