zur Navigation springen

Ellerhoop : Herbstfest mit Illuminations-Show im Arboretum

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

„Die Anlage ist gut für die Seele“ - Besucher sind von der herbstlichen Farbenpracht fasziniert.

shz.de von
erstellt am 26.Okt.2015 | 16:30 Uhr

Ellerhoop | „Die ganze Anlage ist gut für die Seele“, schwärmt Christine Sporer aus dem Waldviertel, dem nordwestlichen Teil des österreichischen Bundeslandes Niederösterreich, beim Gang durchs Arboretum in Ellerhoop. Zusammen mit ihrem Mann Karl besuchte sie ihren Sohn in Prisdorf und nutzte das Herbstfest in Ellerhoop für den mittlerweile dritten Besuch der Norddeutschen Gartenschau. „Es ist Pflicht für einen Gartenliebhaber, hierher zu kommen. Speziell heute“, sagt  Karl Sporer. Wie viele Besucher, war er mit Kamera ins Arboretum gekommen,  um während der blauen Stunde  das Illuminationsschauspiel einzufangen. „Wir genießen es, hier zu sein, aber es ist etwas schade, dass  das Wetter nicht ganz mitspielt. Wir haben das Herbstfest im vergangenen Jahr bei traumhaftem Wetter erlebt“, so Sporer.

„Heute fehlt die Sonne“, sagte auch Hedwig Sturm, die zusammen mit ihrer Freundin Ingrid Holzhüter durch die Parkanlage schlenderte. Diese sah es aber positiv: „Solange es trocken ist, geht es ja.“ Beide kennen das Arboretum bestens. „Ich mag den Indian Summer besonders. Ich mag es einfach, wenn die Bäume so schön bunt sind“, sagt Holzhüter. Beide waren sich einig: „Es gibt jedesmal etwas neues im Arboretum zu entdecken.“

Dietmar Großkopf zückte vor der Kürbissammlung mit mehr als 50 verschiedenen Formen, Größen und Farben  seine Kamera, um dann die gesamte Farbenpracht zu dokumentieren. „Zu den großen Festen sind wir immer hier. Zuletzt haben wir das Arboretum beim Lotusblütenfest besucht. Da hatten wir strahlenden Sonnenschein“, sagte der Hamburger. Auch Enyo, Anna, Lenya und René Fährmann waren von der Kürbis-Ansammlung fasziniert. „Wir wollten den Park auch im Herbst noch mal erleben“, sagte René Fährmann.

„Wenn sie frieren, kommen sie zu uns“, sagte Friedrike Löwe, um Kunden an ihren Stand zu locken. Dort konnten die Besucher zahlreiche Marmeladen, Kuchen und sogar Tiramisu mit Chili verkosten. „Die Idee ist mir vergangene Woche gekommen, und es schmeckt richtig gut“, schwärmte die Elmshornerin, die von Freundin Anke Früchtenicht unterstützt wurde. Als ein Besucher den Schärfetest wagte, scherzte Löwe: „Möchten Sie gleich scharf anfangen oder nachher noch etwas schmecken?“ Doch die scharf-süße Nachspeise kam gut an. „Chili macht nicht nur warm, sondern auch glücklich“, kommentierte Löwe das zufriedene Lächeln des Testessers. Bastian Fröhligarboretum-ellerhoop-thiensen.de

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen