zur Navigation springen

„Freiluft“ für Urlauber und Einheimische : Hasloh bekommt ein neues Bistro

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Die geplante Eröffnung ist für Mai dieses Jahres geplant. Es soll eine Möglichkeit zur Entspannung bieten.

Hasloh | Als der Hasloher Norbert Schadendorf im vergangenen Jahr einen Camping- und Stellplatz für Wohnmobile eröffnete, erfüllte er sich damit einen Traum. „Das macht einfach gute Laune, weil ausschließlich Urlauber hier herkommen, die durchweg bester Stimmung sind“, berichtet Schadendorf.

In zahlreichen abendlichen Gesprächen mit seinen Gästen wurde immer wieder deutlich, dass noch etwas fehlt. „Viele äußerten den Wunsch, nach einer langen Sightseeing-Tour in Hamburg oder einer anstrengenden Anreise hier etwas essen zu können“, sagt Schadendorf. So wurde die Idee geboren, den Touristen mehr zu bieten, als lediglich den Aufenthaltsort. Gemeinsam mit Partnerin Shari Gosal wird diese Idee im Mai realisiert: Auf der Terrasse mit Ausblick auf den Gartenteich wird das Bistro „Freiluft“ eröffnet.

„Wir wollen jedoch nicht nur unseren Gästen aus dem In- und Ausland die Möglichkeit zum Entspannen geben, sondern auch allen Haslohern und denen, die während eines Tagesausflugs – etwa mit dem Fahrrad oder Motorrad – in Hasloh eine Pause einlegen wollen“, kündigt Schadendorf an.

Federführend für die Gastronomie ist Gosal, die bereits Erfahrung aus diesem Bereich mitbringt. „Wir richten eine Profi-Küche ein, in der alle Gerichte selbst zubereitet werden“, sagt Gosal. Angeboten werden außer Kaffee und Kuchen auch Suppen, Käse- und Wurstplatten, verschiedene Quiche-Sorten und andere kleine Snacks. Ergänzt wird das Angebot durch einen kleinen Kiosk für die, die sich selbst versorgen wollen.

Die meisten Plätze unter freiem Himmel

Etwa ein Dutzend der geplanten 35 Sitzplätze wird im Innenbereich sein, alle anderen unter freiem Himmel. „Wir wollen auch Stehtische am Teich einrichten und gemütliche Sitzbänke aufstellen“, so Schadendorf weiter. Darüber hinaus wird ein Bereich eingerichtet, in dem Kinder spielen können. „Sandkasten Schaukel, Rutsche – das gehört unbedingt dazu“, ist Schadendorf überzeugt.

Für den Anfang sind an Wochentagen Öffnungszeiten ab 17 Uhr geplant, am Wochenende soll bereits ab 14 Uhr geöffnet sein. „Je nach Nachfrage wollen wir an Sonn- und Feiertagen sonntags auch Frühstück anbieten“, sagt Gosal.

Um den Standort in Hasloh noch attraktiver für Ausflügler zu machen, plant Schadendorf im nächsten Schritt, eine Verleihstation für E-Bikes einzurichten. „Die Lage ist ideal: In Hamburg ist man in weniger als einer Stunde und es gibt zahlreiche schöne Radwege in der Umgebung“, sagt Schadendorf. Sein erklärtes Ziel ist es, den Standort Hasloh als Ruhepol vor den Toren der Großstadt für Touristen attraktiv zu machen. „Und natürlich möchte ich auch das Hasloher Dorfleben mit dem Angebot bereichern“, betont Schadendorf.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 25.Feb.2015 | 10:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen