Handball-Landesliga: BMTV bleibt oben dran, Rellingen ohne Fortune

Entschlossen zum Erfolg: Andreas Butzmann (links, BMTV)
Entschlossen zum Erfolg: Andreas Butzmann (links, BMTV)

Avatar_shz von
03. März 2014, 11:45 Uhr

Dass sich die Landesliga-Handballer des TSV Uetersen sowie des Barmstedter MTV nichts schenken würden, war spätestens nach dem Hinspiel klar. Damals rang der BMTV die Rosenstädter nach offenem Schlagabtausch erst in den Schlussminuten nieder (36:28). Ähnliches Bild präsentierte sich den Zuschauern nun auch im Rückrundenduell – wieder hielt der TSV lange gut mit, wieder setzten sich die Barmstedter erst kurz vor Ende entscheidend ab.

Nach munterem Spielverlauf mit zahlreichen Führungswechseln waren es maßgeblich Andreas Butzmann und Jan Beermann, die drei Minuten vor Ende ein 27:27 noch in einen 32:28-Erfolg für den BMTV ummünzten und so auf Tuchfühlung zur Tabellenspitze halten. Der TSV hingegen bleibt weiter im gesicherten Mittelfeld.

In selbiger Region würde sich derzeit am liebsten auch der Rellinger TV sehen. Nach dem 25:28 (12:12) daheim gegen den TuS Esingen II aber stecken die Mannen von Trainer Christian Sörensen trotz „guter Leistung“ weiter tief im Abstiegssumpf fest. „Es wird nicht einfacher. Irgendwann muss auch mal etwas Zählbares her“, so der RTV-Coach. Sein Esinger Pendant, Dennis Nickel, schielt dagegen auf Rang drei: „Den TSV Ellerbek IV wollen wir noch einholen.“

Kein leichtes Unterfangen, hält die TSV-Vierte nach dem 27:24 beim HT Norderstedt III doch weiter Kurs gen Spitze. In der Parallel-Staffel behielt derweil der TSV Ellerbek III beim Buxtehuder SV die Oberhand.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen