Gleichgewicht verloren : Halstenbek: Mann steckt kopfüber in Müllcontainer

Der Mann hatte versucht seinen Schlüssel aus dem Container zu holen – und blieb stecken. Die Feuerwehr rettete ihn.

von
28. Mai 2018, 12:58 Uhr

Dieser Einsatz hatte etwas von Slapstick, war aber lebensbedrohlich: Am Montagmorgen eilten 14 Kameraden der Feuerwehr Halstenbek um 9.19 Uhr in Richtung Seestraße. Laut Vize-Wehrführer Kai Semmelhack steckte ein 1,90 Meter großer Mann in einem Hinterhof kopfüber in einem 1100-Liter-Müllbehälter fest.

„Er wollte seinen Schlüssel aus dem Container holen und hat das Gleichgewicht verloren“, heißt es im Protokoll. Eine junge Frau schlug per Handy Alarm. 15 Minuten musste der Halstenbeker in der Zwangslage verharren, bevor mit vereinten Kräften das Einsatzteam den Mann aus dem Container retten konnte. Mit Gleichgewichtsstörungen wurde er – mit dem Schlüssel in der Hand –  anschließend dem Rettungsdienst übergeben. Einsatzende war um 10 Uhr.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert