zur Navigation springen
Pinneberger Tageblatt

17. August 2017 | 21:25 Uhr

Hakenkreuz auf dem Flugplatz

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

FTG-Gelände beschmiert / Staatsschutz ermittelt

Erst am Mittwoch hatte sich die Flugtechnische Gemeinschaft in Borstel-Hohenraden in dieser Zeitung über Müllsünder und Reiter beschwert, die ihr Gelände am Roffloh beschädigt hatten. Am Wochenende ist der Verein nun Opfer von Vandalismus geworden. Unbekannte haben unter anderem ein Schild auf dem Flugplatz mit einem Hakenkreuz beschmiert. Das Kommissariat der Bundeskriminalinspektion in Itzehoe, zuständig für den Staatsschutz, sucht nun Zeugen.

Zwischen 18.30 Uhr am Sonnabend und 10.30 Uhr am Sonntag wurden sowohl das Vereinsschild als auch das Hausnummernschild beschmiert. „Man kann da ungestört arbeiten und sieht sehr früh, wenn jemand kommt“, sagte Vereinsvorsitzender Lothar Wendt gestern. Er sei schockiert gewesen, als er die Schmierereien am Sonntag entdeckt habe. „Für solche Symbole habe ich gar kein Verständnis. Ich hasse das wie die Pest“, sagte er. „Ich kann nicht begreifen, dass die Leute nicht lernen.“ Wendt schließe aber nicht aus, dass es sich um einen „Dumme-Jungen-Streich“ gehandelt habe.

Der Verein will das Gelände nun mit Videokameras überwachen lassen, um künftige Vorfälle zu vermeiden und Täter zu ermitteln. „Das ist unglaublich. Es macht keinen Spaß mehr und geht so nicht mehr“, sagt Wendt.

Die Bundeskriminalinspektion hat sich eingeschaltet, weil ein Hakenkreuz auf eines der Schilder gesprüht wurde. Laut Sprecherin Merle Neufeld handelt es sich somit nicht nur um Sachbeschädigung, sondern auch um das „Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen“. Das Strafgesetzbuch sieht für solch ein Vergehen eine Geldstrafe oder sogar eine Freiheitsstrafe von bis zu drei Jahren vor. Zeugen, die in der Nacht auf Sonntag am Roffloh etwas Auffälliges gesehen haben, werden gesucht. Die Kripo ist unter Telefon (0  48  21) 60  20 erreichbar.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 22.Mär.2016 | 16:50 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen