Prisdorf : Haareschneiden: Flüchtlingshilfe mal anders

Der Frisierstuhl steht bereit: Friseurmeisterin Cornelia Jensen will Flüchtlingen in Prisdorf helfen.
1 von 2
Der Frisierstuhl steht bereit: Friseurmeisterin Cornelia Jensen will Flüchtlingen in Prisdorf helfen.

Friseurin Cornelia Jensen aus Prisdorf bietet Asylsuchenden an, ihnen kostenlos die Haare zu schneiden.

shz.de von
22. Mai 2015, 16:44 Uhr

Prisdorf | Sich in seiner Haut wohlfühlen und sein Äußeres zu pflegen, gehört für die meisten Menschen zu den Grundbedürfnissen. Doch wer Terror, Verfolgung und Hunger erlebt, hat andere Probleme als einen neuen Haarschnitt. Millionen Flüchtlinge machen sich derzeit auf den beschwerlichen Weg nach Europa. Dort angekommen fühlen sie sich zunächst fremd, kennen niemanden, haben Sprachprobleme und viele behördliche Hürden zu bewältigen.

Um ihnen einen angenehmen Start und eine Abwechslung von ihrem Alltag zu ermöglichen, hatte die Prisdorferin Cornelia Jensen eine ungewöhnliche Idee. Die Friseurin will Asylbewerbern aus Prisdorf anbieten, ihnen in ihrem Salon kostenfrei die Haare zu schneiden. Abends im Bett vor dem Einschlafen sei ihr der Einfall gekommen. Jensen wolle so einen Beitrag zur Flüchtlingshilfe leisten, sagt die Prisdorferin. Auch Bürgermeister Wilfried Hans (CDU) sei begeistert gewesen von ihrer Idee.

„Ich weiß nicht, ob ein Haarschnitt etwas ist, das ihnen in dem Moment wichtig ist. Da denkt man wahrscheinlich am allerwenigsten dran“, sagt die 54-Jährige. „Ich will den Flüchtlingen aber damit zeigen, dass sie willkommen sind und keine Fremden. Es geht mir darum, offen mit dem Thema umzugehen.“ Die Initiative soll zeigen, dass die Dorfgemeinschaft die Flüchtlinge integrieren will. Jensen glaubt auch, dass in dem Salon Kontakte zu Prisdorfern entstehen können, um die neuen Bewohner nicht zu isolieren.

Bisher wurde das Angebot noch nicht in Anspruch genommen. Anfang Juni kommen aber weitere Flüchtlinge in die Gemeinde. Jensen ist erreichbar unter Telefon 04101-75346.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen