Textilkette kommt in die Kreisstadt : H&M eröffnet in Pinnebergs City

Das schwedische Modeunternehmen eröffnet im Herbst 2014 eine Filiale am Lindenplatz und übernimmt den bisherigen Standort des Edeka-Marktes Meyer.

shz.de von
21. Januar 2014, 15:15 Uhr

Paukenschlag für Pinnebergs City: H&M kommt in die Kreisstadt. Das schwedische Modeunternehmen eröffnet  im Herbst 2014 eine Filiale am Lindenplatz. Standort wird das bisherige Edeka-Frischecenter Meyer sein. Das bestätigte gestern Jan Christoph Kersig von der gleichnamigen Wohnungsbaugesellschaft, der das Gebäude gehört. 

Laut Kersig hat H&M zum 1. April  einen langfristigen Mietvertrag unterschrieben. Die Verkaufsfläche werde 1315 Quadratmeter betragen. Es seien sowohl Räumlichkeiten im Erdgeschoss als auch im ersten Stockwerk angemietet worden. „Die Umbauarbeiten werden im April beginnen und sollen noch 2014 fertiggestellt werden“, so Kersig. Die Investitionssumme betrage 1,5 Millionen Euro.

Zu dem Gebäudeensemble an der Lindenstraße gehören keine Parkplätze. Die benötige H&M auch nicht, so Kersig gestern. „Das Konzept setzt auf Laufkundschaft.“ Das Haus am Lindenplatz war nach dem Auszug des Kaufhauses Karstadt 1998 umfassend modernisiert worden. Seit 1999 hatte der Frischemarkt die Innenstadt mit Lebensmitteln versorgt.

Bürgermeisterin Urte Steinberg wurde am Montag direkt von Kersig informiert. „Das ist ein Glücksfall, ein Quantensprung für unsere Innenstadt“, sagt die Rathauschefin. Sie hoffe auf eine Sogwirkung. „Weitere Einzelhändler könnten folgen.“

Wirtschaftsförderer Stefan Krappa stößt ins selbe Horn: „Ein Angebot für junge Menschen, das wird dem Einkaufsstandort richtig gut tun.“ Krappa geht von einem „deutlichen Schub“ aus. Der Lindenplatz habe sich  in den vergangenen Jahren  zu einem Textilstandort entwickelt. „Und jetzt kommt eine Weltmarke hinzu.“

Kaufmann Jörg Meyer wäre übrigens gern noch einige Monate länger am Standort Lindenplatz geblieben, da sich die Eröffnung seines neuen Frischecenters an der Elmshorner Straße verzögert. Der zehn Millionen Euro teure Bau wird voraussichtlich erst im Juni fertig. „Wir hätten die Versorgung in der Innenstadt gern aufrecht erhalten“, so Meyer. Er überlegt jetzt, Kunden aus der City vorübergehend die Busfahrt zum Edeka-Frischemarkt im Quellental zu erstatten.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen