Kreismitgliederversammlung in Uetersen : Grüne im Kreis Pinneberg: Ja zur Seilbahn – Straßenbauprojekte werden geschoben

shz+ Logo
Eine Seilbahn bei der Internationalen Gartenausstellung 2017 in Berlin.

Eine Seilbahn bei der Internationalen Gartenausstellung 2017 in Berlin.

Mit einer Machbarkeitsstudie soll geprüft werden, ob der Bau einer Seilbahn zwischen Elmshorn und Hamburg sinnvoll ist.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
07. Juni 2019, 13:24 Uhr

Uetersen | Die Grünen im Kreis Pinneberg wollen mit einer Machbarkeitsstudie prüfen lassen, ob der Bau einer Seilbahn zwischen Elmshorn und Hamburg  eine sinnvolle Ergänzung des öffentlichen Personennahverkehrs ist....

Ueerestn | Dei eGrnnü im eKrsi eernnbgiP lleonw mti ireen rcesutheikiatMbsda erpfnü lssna,e ob red auB rinee abhSlnei zwnhseci oslhmrnE ndu bamuHgr  iene slnlvonei uäznrnggE des hfinföltecne Pvshnseaekrreneorhn i.st Oneh mgteiemeGnsn und ebi ziwe nnEgenluhtat secsboshl edi rvdigrmrmnlaKgeiesusetmlie am teonDgarns ni rnsUeete einen tnAgr,a red nwehräd eds eonnemkdm pstdaasgainLeert cnihbaterge rdeewn ols.l

inleWet:rees iEne heianSlb onv lrmnohsE nhca mrg?Habu rneüG ekidntiruse hlrVoacgs

ieD rneseriKngü thtean ztschnuä ied e,eId eoKsnt und keaictMbrah rfü neie hSeilnba apllrale uzr 3A2 nüerfp zu as.snle oDvan rüeknct sei dierew ab. eDr gAttarxetsn dwreu iuhltced elgmaereinl i.eurtrlfmo rE itzle auf die cienehshtc ckabrtMeiha nud fua ned gheöcmnli zNetun rfü dne öitfcflnnhee eerkohnhnPrn.reesva inE kroenktre hvoaalsercgsrsTn sti itnhc emrh hnttl.enae

urmrtaiMoo rfü sabuh-AtuoauAnb rrefogted

eiD ireiepedrmigrsattleKi eofrdrn ueßmdrae nie iamoutMrro rüf den sauubA edr 3A2 oewsi rweeiter rr,-pntertbSuoeßkßeGjaao ied üreb tuIsegantnznnsed hesngn.hieua Sei vtorntiee ntigmsimei rüf ineen ZPenlh,ntuae-Pk-n nde dei staagkianLtondfr ibs 2302 eraibebant l.los ußrAe dme aiuotmrMor dsin ni dem angAtr frü dne mnnomdkee tasnpdgeteraaiL cuha eni ogtennsposmriItavmri ürf nde tifennföelch varnsen,rekohePrneh ieen hiVucnraeenfg eds srytiseafsmT ndu eien gonnuruedN dre eaiifTbre,teg senueegVrsbern rfü Rhfderaar dnu Fnßäugerg ewsio aieiotvnnv tofäomlnisetiMrb iew tewa lerhSndiunbaivnegebn .tnetlnaeh

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen