zur Navigation springen

Hasloh : Grünabfall: Gleicher Service, anderer Ort

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Gartenmüll Annahmestelle soll von der GAB übernommen werden

von
erstellt am 13.Mai.2016 | 16:00 Uhr

Gute Nachrichten für Gartenbesitzer aus Hasloh: Bürgermeister Bernhard Brummund (SPD) stellte während der Sitzung des Umweltausschusses am Dienstagabend das Konzept für die Weiterführung der Annahmestelle für Gartenmüll vor. Im vergangenen Jahr musste der Service zeitweise eingestellt werden: Die freiwillige Leistung, die zudem defizitär arbeitet und somit den Haushalt belastet, durfte während der Zeit, in der der Haushalt noch nicht genehmigt war, nicht angeboten werden.

„In Bönningstedt läuft das mit der Gesellschaft für Abfallwirtschaft und Abfallbehandlung – kurz GAB – sehr gut, deshalb habe ich dort auch eine Anfrage gestellt“, berichtete Brummund. Bislang sei die Kooperation daran gescheitert, dass die Anlieferung des Containers für die Abfälle am Freitag und die Abholung erst am Montag angedacht war. „Dafür hätten wir ein umzäuntes Gelände benötigt“, erklärte Brummund. Während eines Ortstermins mit einem GAB-Mitarbeiter habe sich jedoch herausgestellt, dass es auch möglich sei, den Container am Sonnabendmorgens abzustellen und mittags wieder abzuholen. „Dafür haben wir eine Fläche, die groß genug ist: Der Parkplatz an der Schule ist ideal“, sagte Brummund.

Die Konditionen – fünf Euro für bis zu einem halben und zehn Euro für einen Kubikmeter Abfall – blieben die gleichen. „Außerdem werden die Mitarbeiter des Bauhofs erheblich entlastet – bei 20 Terminen im Jahr à vier Stunden plus die Zeit, um die Abfälle wegzufahren, kommen locker 150 Arbeitsstunden zusammen“, rechnete Brummund vor. Da das Personal des Bauhofs von vier auf drei Mitarbeiter reduziert worden sei, trage dieser Schritt dazu bei, die Aufgaben durch Auslagerung zu reduzieren.

Ilka Schmidt (CDU) schlug vor, im Vertrag eine Probezeit zu vereinbaren. Das Gremium folgte dem Beschlussvorschlag, einen Vertrag mit der GAB zu erarbeiten, einstimmig.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen