Griechische Gemeinschaft Kreis Pinneberg : Grillfest vor dem renovierten Haus

Ein Clown wird auch in diesem Jahr für die Kinder lustige Figuren aus Luftballons basteln.
Foto:
1 von 2
Ein Clown wird auch in diesem Jahr für die Kinder lustige Figuren aus Luftballons basteln.

Die griechische Gemeinschaft des Kreises Pinneberg lädt zum Feiern nach Bönningstedt ein. Es gibt Speisen und Getränke aus der Heimat.

von
12. Juni 2014, 16:15 Uhr

Bönningstedt | Der Erfolg im vergangenen Jahr gab Panagiotis Memetzidis recht: Erstmals veranstaltete die griechische Gemeinde des Kreises Pinneberg, dessen „Motor“ Memetzidis ist, ein Grillfest am griechisch-deutschen Freundschaftshaus an der Bönningstedter Bahnhofstraße. Die zweite Auflage findet am Sonnabend, 21. Juni, statt. Ab 14 Uhr erwartet Memetzidis etwa 600 Besucher an dem Haus, das mit den aufgemalten blauen Säulen sofort als „typisch griechisch“ zu erkennen ist.

Gerichte aus der Heimat, wie beispielsweise Souvlaki, wird es geben, dazu griechische Musik – und: „Wenn gute Laune ist, wird bestimmt auch getanzt, da sind wir ganz spontan“, sagt Memetzidis und schmunzelt. Kinder können sich schminken lassen oder bunte Luftballon-Figuren mit nach Hause nehmen. „Diesmal wird auch ein Stand der Winzerfamilie Mitroukis mit ihren ,Philosophia‘-Weinen dabei sein“, verrät Memetzidis. Der Gründer des Weinguts, der lange in Quickborn gelebt hat, betreibt seit einigen Jahren biologischen Weinbau.

„Wir haben mit die Einnahmen des Festes im vergangenen Jahr für die Renovierung des Hauses verwendet“, berichtet Memetzidis. Beide Aufenthaltsräume, der Fußboden, die Türen und einiges mehr wurden erneuert. „Da steckt sehr viel Eigenleistung mit drin – von der Gemeinde Bönningstedt haben wir leider keinen Zuschuss bekommen“, so der Leiter der Quickborner Stadtwerke weiter. Noch vor dem Grillfest soll auch das letzte Projekt abgeschlossen sein: die Erneuerung der Eingangstür.

Seit März treffen sich regelmäßig zehn Kinder mit ihren Müttern zum gemeinsamen Spielen in der Bahnhofstraße. „Ab September wollen wir zwei Gruppen anbieten: für die Vorschulkinder und die, die bereits zur Schule gehen“, kündigt Memetzidis an. Mit einer Stunde Unterricht pro Woche sollen die Schulkinder dazu ermutigt werden, die griechische Sprache nicht nur zu sprechen, sondern auch zu schreiben. Auch die Geschichte soll nicht zu kurz kommen: „Wir müssen das Demokratieverständnis stärken, damit nationalistische Tendenzen weder in Griechenland noch anderswo ein Chance haben“, sagt der überzeugte Demokrat.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen