Gospelchor lässt Kirche beben

Die New York Gospel Stars präsentierten ein vielfältiges Programm in der Rellinger Kirche.
1 von 2
Die New York Gospel Stars präsentierten ein vielfältiges Programm in der Rellinger Kirche.

New York Gospel Stars zum zehnten Mal auf Deutschlandtour/ Mix aus stimmgewaltigem Chor und Soloeinlagen in Rellingen

shz.de von
24. Januar 2018, 16:55 Uhr

Wenn die legendären New York Gospel Stars durch Deutschland touren, sind großer Spaß und Emotionen pur garantiert. Bereits zum zehnten Mal sind die Musiker in der Bundesrepublik unterwegs. Am Montag waren sie in der Rellinger Kirche zu Gast.

„Lasst uns Spaß haben und eine große Halligalli feiern“, sagte Craig Wiggins, Chorleiter und Mittelpunkt der New York Gospel Stars, zu Beginn des Konzerts. Und genau das taten die Sänger bereits mit den ersten Tönen. Sie rissen das Publikum mit in die Welt des Gospels. Da blieben bei den etwa 550 Besuchern keine Füße und Hände still. In einem perfekt aufeinander abgestimmten zweistündigen Programm zeigten die Sänger, was alles in ihnen steckte.


Pop-Hits und Reggae-Nummern

Dabei präsentierten sie nicht nur bekannte Gospels wie „I Want To Be Ready“, „I Will Follow Him“, „Amazing Grace“ und „Down By The Riverside“, sondern auch Reggae-Nummern und Pop-Hits wie „Up Where We Belong“ und „I Believe I Can fly“. Sie präsentierten perfekt aufeinander abgestimmte Harmonien und beeindruckenden Soloeinlagen. Auch kleinere Schauspieleinlagen sorgten für Lacher. Wiggins schien teils nicht ganz mit der Leistung seiner Sänger zufrieden zu sein. Das gewisse Etwas fehlte ihm. Nach einer kurzen Erklärung, wie er sich den Gesang vorstelle, legten die Musiker auch schon wieder los und rissen mit ihrer berauschenden Stimmgewalt das Publikum von den Bänken.

Tribut an Whitney Houston

Für die zweite Hälfte der Show ließen sie sich eine Besonderheit einfallen. „Zu unserem zehnten Geburtstag möchten wir mal etwas anderes machen“, kündigte Wiggins an. Matia Washington sang als Tribut an Whitney Houston deren Erfolgs-Song „I Will Always Love You“ und sorgte dabei für den wohl emotionalsten Moment des Abends.

Ohne den Song „Oh Happy Day“ wollten sich die Gospelsänger von Rellingen nicht verabschieden und schmetterten das Lied zum Abschied voller Inbrunst. Dafür erhielten sie lange anhaltenden Applaus und stehende Ovationen.

„Es war ein Gospelchor, wie er im Bilderbuch steht. Genau so habe ich es erwartet“, lautete das Fazit von Besucher Felix Warmuth. Auch Christina Schlüter war hin und weg von den Musikern „Sie waren alle richtig gigantisch. Jede Stimme war individuell, dennoch haben sie toll harmoniert. Auch das abwechslungsreiche Repertoire hat mir sehr gut gefallen.“ Heike Rösner brachte es kurz und knapp auf den Punkt: „Ich komme jederzeit wieder.“

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen