Uetersen : Glückwünsche von Joachim Gauck

Die Töchter Sabine (v. l.) und Brigitte sowie Uetersens Bürgervorsteher Adolf Bergmann (CDU) gratulierten Heinz und Inge Szaguhn zur 65-jährigen Bestehen ihrer Ehe.
1 von 2
Die Töchter Sabine (v. l.) und Brigitte sowie Uetersens Bürgervorsteher Adolf Bergmann (CDU) gratulierten Heinz und Inge Szaguhn zur 65-jährigen Bestehen ihrer Ehe.

Inge und Heinz Szaguhn feiern Eiserne Hochzeit. Kennenlernen beim Tanzen im Tivoli. Große Leidenschaft ist der eigene Garten.

shz.de von
28. Mai 2015, 16:00 Uhr

Die Gratulationen wollten gestern nicht enden. Uetersens Bürgervorsteher Adolf Bergmann (CDU) überbrachte Inge und Heinz Szaguhn zur Eisernen Hochzeit die Glückwünsche von Bürgermeisterin Andrea Hansen (SPD), Kreispräsident Burkhard Tiemann (CDU), Landrat Oliver Stolz (parteilos) und Ministerpräsident Torsten Albig (SPD). Doch einer übertraf diese. Sichtlich gerührt hielt Inge Szaguhn einen Umschlag aus Berlin in den Händen: Die anlässlich des 65-jährigen Bestehens ihrer Ehe persönlich unterschriebenen Glückwünsche von Bundespräsident Joachim Gauck. „Ich hätte nie damit gerechnet, dass er uns schreibt“, sagte die 84-Jährige.

1949 lernte sie ihren heute 89-jährigen Mann kennen. „Wie alle jungen Paare damals beim Tanzen im Tivoli“, so die Jubilarin. Sie hatte gerade ihre Ausbildung zur Bürokauffrau abgeschlossen, während er nach vierjähriger Kriegsgefangenschaft in England zunächst als Kraftfahrer auf dem Fliegerhorst in Uetersen tätig war, wo auch sein Vater nach dem Krieg angestellt war. Heinz Szaguhn wurde zur Luftbrücke nach Lübeck versetzt. „Ich habe dort die Rosinenbomber für Berlin betankt“, so der gebürtige Ostpreuße.

Nach der Hochzeit absolvierte er eine Ausbildung zum Buchdrucker in der Feldmühle und war bis zu seiner Ruhestand 25 Jahre in einer Druckerei im Hamburger Hafen tätig. Seine Frau ging drei Jahre später in Rente – nach 25 Jahren bei der Volksbank Uetersen. Seitdem stehen Reisen auf dem Programm: Mallorca, Kanaren, Griechenland. Einmal im Jahr besuchen sie das Ferienhaus ihres Schwiegersohns an der Costa Blanca in Spanien. Der Besuch in diesem Jahr stehe noch aus. „Wir sind aber auch hier gerne unterwegs zum Beispiel in Büsum“, so der 89-Jährige, der die Strecken noch mit dem eigenen Auto zurücklegt. Zudem haben beide ein weiteres Hobby: ihren Garten.

Gestern gratulierten die beiden Töchter Sabine und Brigitte sowie zwei der vier Enkel, die in der Region leben. „Richtig gefeiert wird am Sonntag“, sagte Inge Szaguhn. Dann kommen neben der gesamten Familie, Freunde und Nachbarn hinzu. Das Geheimnis ihrer langen Ehe Jeder trage die Last des anderen.“ Die Jubilare waren sich einig: „Dann hat eine Ehe Bestand.“

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen