zur Navigation springen
Pinneberger Tageblatt

22. Oktober 2017 | 21:47 Uhr

Glänzende Augen vor Rührung

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Kinder der Halstenbeker Kita Erlöserkirche sammeln Weihnachtspakete für die Schenefelder Tafel / Initiative von Miriam Utz

shz.de von
erstellt am 20.Dez.2013 | 16:00 Uhr

Wie rührend: Da mussten die Erwachsenen in der Kita Erlöserkirche die eine oder andere Träne der Rührung unterdrücken. Auf Initiative von Miriam Utz, Mutter von drei Kindern, die in der Kita waren, noch dort sind oder demnächst aufgenommen werden, sammelten die Kleinen Päckchen und Pakete. Nutznießer sind Kinder und Erwachsene, die von den Gaben der Schenefelder Tafel abhängig sind. Tafel-Mitarbeiterin Irma Jantzen, mit einem großen Wagen vorgefahren, war sprachlos.

„Mein Grundgedanke war, dass wir als christlicher Kindergarten etwas Karitatives tun sollten, beispielsweise Päckchen für bedürftige Kinder packen “, so Utz. In Absprache mit Hanne Röhr (Kita-Leitung) können sich 43 Kinder aus bedürftigen Familien mit Wohnsitz in Schenefeld oder Halstenbek über ein Geschenk unterm Weihnachtsbaum freuen. Das Prinzip war einfach: Für jedes Kind wurde ein Zettel mit Alter, Geschlecht sowie einer Nummer erstellt und an kleinen Baum-Attrappen aufgehängt. Eltern der Kita-Kinder sowie der Betreuten Grundschule an der Bek waren gefragt und ließen sich nicht lange bitten. Die kleinen Bäume waren schnell „geplündert“, weitere Spender standen bereit, so dass noch 30 Pakete für Erwachsene hinzu kamen. „Die Resonanz ist überwältigend“ freuten sich Utz sowie Jantzen.

Die Präsente werden in der Schenefelder Tafel (Osterbrooksweg 13) ausgegeben. Um alle in Weihnachtsstimmung zu bringen, sangen die Kinder noch das Lied „In der Weihnachtsbäckerei“. Da waren wirklich alle zu Tränen gerührt.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen