Kreis Pinneberg : Gewerkschaft macht auf dramatische Lage im Gastgewerbe aufmerksam

unnamed.jpg von 09. Februar 2021, 17:00 Uhr

Die meisten Beschäftigten sind in Kurzarbeit. Die NGG Region Hamburg-Elmshorn fordert deshalb ein monatliches Kurzarbeitergeld von 1.200 Euro.

Kreis Pinneberg | Die nächsten Bund-Länder-Gespräche stehen an. Die Politik entscheidet am Mittwoch (10. Februar) darüber, wie es im Lockdown weitergeht. Eines ist im Vorfeld wohl klar: Restaurants, Hotels und Gaststätten bleiben weiter zu. Das dürfte weitere Folgen für das Gaststättengewerbe im Kreis Pinneberg haben. Weil viele Beschäftigte in Kurzarbeit sind, fordert ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen