Interaktive Karte : „Gewalt kommt nicht in die Tüte“ - die Infostände im Überblick

shz.de zeigt die Infostände dieses Jahres auf einer interaktiven Karte.

von
22. November 2016, 16:56 Uhr

Noch bis Freitag, 25.November, dienen Brötchentüten im Kreis Pinneberg als wichtiges Medium: Sie informieren im Rahmen der Aktion „Gewalt kommt nicht in die Tüte“ über häusliche Gewalt und darüber, an wen sich Betroffene wenden können. Kreisweit beteiligten sich dieses Jahr zwölf Bäckereien an der Aktion. shz.de zeigt die Infostände auf einer interaktiven Karte.

 
zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert