Fahndungserfolg : Gesuchter Triebtäter auf Helgoland verhaftet

Am Morgen klickten die Handschellen. Der Mann wurde wegen Gewalttaten in Norddeutschland per Haftbefehl gesucht.

shz.de von
14. April 2015, 13:55 Uhr

Helgoland | Auf Helgoland ist am Dienstag ein mutmaßlicher Triebtäter gefasst worden. Der 31-Jährige wurde seit mehreren Wochen per Haftbefehl gesucht, teilte die Wasserschutzpolizei Husum mit.

Die Handschellen klickten um 6 Uhr in seiner Unterkunft auf der Hochseeinsel. Ein Schiff der Bundespolizei brachte den 31-Jährigen nach Cuxhaven aufs Festland. Die Kripo ermittelt gegen ihn wegen des Verdachts von Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung in Norddeutschland. Weitere Angaben zu den Vorwürfen beziehungsweise zum Tatort machte die Polizei nicht.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen