zur Navigation springen

Genveränderte Pflanzen eine Gefahr für Bienen?

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Auch die Gentechnik ist für viele Imker eine Gefahr für das Wohl der Bienen. Denn auch genveränderte Pflanzen, wie beispielsweise Mais, werden von den Insekten angeflogen und ihre Pollen gesammelt. „Das sind für mich keine Naturprodukte mehr, sondern Designerpflanzen“, sagt der Moorreger Imker Sebastian Rolke. Für ihn ist die Bienenverträglichkeit ungeklärt.

Eine gemeinsame Studie des Braunschweiger Thünen-Instituts und der Universität Würzburg hat im verganenen Jahr jedoch ergeben, das gentechnisch veränderter Mais keine Auswirkungen auf Bienen hat. Das Bundesinstitut hat von 2008 bis 2010 Feldversuche organisiert.

 

 

 

 

 

 

zur Startseite

von
erstellt am 29.Jan.2014 | 09:30 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen