Appen : Genügend Nachwuchs für die Wehr

Stolz präsentieren die sechs neuen Mitglieder jungen Retter aus Appen ihre ersten Feuerwehrhelme.
Foto:
1 von 3
Stolz präsentieren die sechs neuen Mitglieder jungen Retter aus Appen ihre ersten Feuerwehrhelme.

Junge Appener Retter freuen sich über viele Spenden.

shz.de von
09. Januar 2015, 14:15 Uhr

Appen | Appens Wehrführer Marco Lienau sorgte auf der Hauptversammlung der Jugendfeuerwehr für traurige Gesichter. „Im kommenden Jahr werdet ihr nicht mehr mit dem Schlauchboot losziehen können, da es außer Dienst gestellt wurde“, sagte Lienau.

Nach einer kurzen Pause verkündete er aber die Alternative: Ein neues Aluminiumboot soll noch in diesem Monat seinen Dienst aufnehmen. Zudem soll in diesem Jahr das alte Transportfahrzeug, das bisher vor allem vom Feuerwehrnachwuchs genutzt wurde, ersetzt werden. „Die Mittel wurden bereits bereitgestellt“, sagte der Wehrführer.

„Wir haben uns für dieses Jahr auch einiges auf die Fahnen geschrieben“, sagte Jugendwartin Ines Rütz, die zunächst auf ein erfolgreiches Jahr zurückblickte, in dem die Jugendfeuerwehr ihr 25-jähriges Jubiläum feierte. 27 Jugendliche – 20 Jungen und sieben Mädchen – gehören derzeit der Jugendfeuerwehr in Appen an. 21 reguläre Dienste, zwölf Sonderdienste und Veranstaltungen wurden im vergangenem Jahr von den Jugendlichen absolviert. „Wir haben pro Jugendlichem 111 Stunden feuerwehrtechnische Ausbildung und 100 Stunden allgemeine Jugendarbeit geleistet“, sagte Rütz und dankte vor allem den engagierten Ausbildern. Für die Zukunft sehe sie den Nachwuchs gut gerüstet. „Bis 2017 stehen derzeit 16 Jugendliche auf der Warteliste“, so Rütz. Dennoch herrschte bei ihr Wehmut, dass sie fünf Mitglieder verabschieden musste. Bjarne Kahlke, Lina Stephan und Larissa Behrendt verließen die Jugendabteilung, um zukünftig bei den Erwachsenen eingesetzt zu werden. „Wir nehmen euch natürlich gerne mit Kusshand in die aktive Wehr auf. Ich hoffe, dass ihr genauso viel Spaß haben werdet wie hier, auch wenn die Ansprüche andere sein werden“, sagte Lienau. Um den Übergang zu vereinfachen, setzen die Appener mit Sabrina Prieß und Stefan Jörs erstmals zwei Paten ein, die den drei Neuen bei Fragen und beim Einleben helfen sollen.

Dafür konnte Rütz gleich sechs Zugänge verbuchen. Mika Hartmann, Felicia Jörs, Fabio Kolmit, Bjarne Leissner, Niklas Löffler und Mikio Müller-Mark traten auf der Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr bei. Finanziell sei die Wehr aktuell sehr gut aufgestellt. Fünf Großspenden im vierstelligen Bereich ließen das Konto rasant anwachsen. „Damit sind nun größere Freizeiten wie ein Wochenende in der Jugendfeuerwehrschule Rendsburg im September möglich“, erläuterte Rütz. „Finanziell haben wir im letzten Jahr ein wenig Glück gehabt, aber wir sind weiterhin für Spenden offen“, sagte sie scherzhaft.

Nick Köhler wurde als Jugendgruppenleiter wiedergewählt. Lukas Köhler wurde Nachfolger von Bjarne Kahlke als Gruppenführer der Gruppe 1. Die zweite Gruppe wird von Nicolas Albrecht angeführt. Zu deren Stellvertretern wurden Christoph Tank und Patrick Pein gewählt. Neue Schriftwartin wurde Celina Jürs. Henrik Tank wurde neuer Kassenwart.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen