Unkrautbekämpfungsmittel : Gemeinderat von Borstel-Hohenraden verbietet Glyphosat

Avatar_shz von 02. März 2018, 16:26 Uhr

shz+ Logo
Luftaufnahme: Ein Blick auf die Äcker der Gemeinde, die geschützt werden sollen.
Luftaufnahme: Ein Blick auf die Äcker der Gemeinde, die geschützt werden sollen.

Auf den Gemeindeflächen darf der Wirkstoff nicht mehr ausgebracht werden. Die Landwirtschaft ist ausgenommen.

Borstel-Hohenraden | Ein Antrag der SPD an den Gemeinderat Borstel-Hohenraden (Kreis Pinneberg ) wurde mit großer Mehrheit angenommen. Er sieht vor, dass auf allen öffentlichen Flächen des Ortes der Einsatz von Glyphosat ab sofort verboten ist. Das Herbizid Glyphosat wird eingesetzt, um Unkraut zu bekämpfen. Der Verdacht krebserregend zu sein, wurde gerade in den vergange...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen