Konstituierende Sitzungen : Gemeinden stellen sich neu auf

Die wohl spannendste Entscheidung: Bleibt Peter Liske (BWG) Bürgermeister von Bönningstedt?
Die wohl spannendste Entscheidung: Bleibt Peter Liske (BWG) Bürgermeister von Bönningstedt?

Konstituierende Sitzungen in Ellerbek, Tangstedt, Bönningstedt und Hasloh / Wahl der Bürgermeister und Besetzung der Ausschüsse

shz.de von
08. Juni 2018, 16:00 Uhr

Nach der Kommunalwahl ist vor der Wahl für die neue Gemeindevertretung. Die Politiker der Gemeinden Hasloh, Tangstedt, Ellerbek und Bönningstedt kommen ab nächster Woche für die konstituierenden Sitzungen zusammen. Dort stehen teilweise spannende Entscheidungen an.

Den Anfang machen die Hasloher Politiker. Sie kommen am Dienstag, 12. Juni, zusammen. Wie berichtet, verlor die SPD die absolute Mehrheit und fiel auf 45,1 Prozent ab. Gleichzeitig war die neue Partei Perspektive für Hasloh (PfH) der Gewinner der Wahl. 16,1 Prozent der Hasloher konnte die Wählergemeinschaft überzeugen. Jetzt wird es spannend, ob Bürgermeister Bernhard Brummund (SPD) auch ohne absolute Mehrheit genügend Stimmen zusammenbekommen und Oberhaupt des Dorfs bleiben kann. Es könnte jedoch sein, dass die drei Fraktionen – SPD, CDU und PfH – sich gemeinsam für einen anderen Bürgermeister aussprechen. Die Sitzung findet im TuS–Heim, Am Sportplatz 2, ab 19.30 Uhr statt.

Auch in der Gemeinde Ellerbek stehen Veränderungen an, jedoch vermutlich nicht so große. Die FDP wurde bei der Kommunalwahl mit 39,9 Prozent der Stimmen stärkste Fraktion in der Gemeinde. Zwar steht auch dort die Wahl des Bürgermeisters an, doch die Chancen für eine Wiederwahl des amtierenden Gemeindeoberhaupts Günther Hildebrand (FDP) sind gut. Der Rat tritt am Donnerstag, 14. Juni, ab 19.30 Uhr zusammen. Ort ist der Spiegelsaal des Kulturzentrums am Rugenbergener Mühlenweg.

Dagegen könnte es in Bönningstedt spannend werden. Die Frage, ob der jetzige Bürgermeister Peter Liske (BWG) auch weiterhin sein Amt ausüben darf, steht auf der Kippe. Die Christdemokraten konnten bei der Kommunalwahl Boden gutmachen und holten 38,5 Prozent der Stimmen. Die BWG schaffte 41,2 Prozent, die SPD 20,3 Prozent. Bereits vor fünf Jahren lieferten sich Liske und sein Konkurrent Rolf Lammert (CDU) einen Kampf um das Amt des Bürgermeisters. Nach einem Patt, entschied am Ende das Los und Liske wurde erneut Gemeindeoberhaupt (unsere Zeitung berichtete). Dieses Mal stehen die Chancen für Lammert jedoch gut. Er setzt volles Vertrauen in die Unterstützung der Sozialdemokraten. Die Bönningstedter Politiker kommen am Donnerstag, 21. Juni, zu ihrer Sitzung zusammen. Beginn im Kulturzentrum, Kieler Straße 122, ist um 19.30 Uhr.

Am selben Tag und zur selben Uhrzeit treffen sich auch die Tangstedter Gemeindevertreter. Die CDU-Fraktion ging als überraschender Gewinner aus der Kommunalwahl hervor, während die FDP mit herben Verlusten zu kämpfen hatte. Bürgermeisterin Henriette Krohn (parteilos) hat gute Chancen, ihre Amtszeit zu verlängern. Für die Politiker der Gemeinde wird es spannend, wie die Ausschüsse künftig besetzt sein werden. Im Gemeinderat hat die CDU nun sieben Sitze, SPD und FDP drei. Die Sitzung findet im Gemeindezentrum im Brummerackerweg 5 statt.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen