zur Navigation springen

Uetersen : Gefährlicher Angriff auf Spielplatz-Kids

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Spiel mit dem Feuer: Unbekannte bewerfen einen Zehnjährigen und einen Elfjährigen mit brennenden Spaydosen, die vor ihren Gesichtern explodieren.

Uetersen | Ein lauter Knall, Wimpern und Augenbrauen versengt, die Gesichter knallrot: Zwei Kinder (10 und 11 Jahre) wurden am späten Dienstagnachmittag auf dem Spielplatz in der Jochen-Klepper-Straße in Uetersen Opfer eines hinterhältigen und höchst gefährlichen Angriffs. Nach Angaben der Polizei hatten zwei Unbekannte den beiden brennende Spraydosen entgegengeworfen. Diese seien vor den Gesichtern der Kinder explodiert. Die Opfer liefen daraufhin verschreckt nach Hause.

Bei den Tätern soll es sich laut Zeugenberichten um zwei Jungs im Alter von 14 bis 15 Jahren handeln. Der erste Teenager wurde als dicklich mit blonden Haare beschrieben, der zweite soll eine Brille getragen haben und hatte blonde, wuschige Haare.

Die Polizei nimmt den Vorfall sehr ernst. Es handele sich keineswegs um "einen lustigen Scherz", sondern um eine gefährliche Tat - bei der sich alle Beteiligten schwer verletzen hätten können.

In Uetersen suchen die Ordnungshüter nun nach weiteren Zeugen, die vielleicht auch früher schon mal Jugendliche auf dem Spielplatz haben kokeln sehen. Hinweise bitte an die Polizeistation in Uetersen unter 04122-70530.

zur Startseite

von
erstellt am 04.Okt.2013 | 13:26 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen