Eingeweiht im kleinen Kreis : Fußball und Hockey: Der lange Weg zum Kunstrasenplatz des VfL Pinneberg

Avatar_shz von 30. November 2020, 11:00 Uhr

shz+ Logo
Vor den Augen der wenigen Anwesenden führten Heinz Sellmann, Fußball-Abteilungsleiter des VfL Pinneberg (vorne links), und die Pinneberger Bürgervorsteherin Natalina di Racca-Boenigk (vorne rechts) den ersten, symbolischen Anstoß durch.
Vor den Augen der wenigen Anwesenden führten Heinz Sellmann, Fußball-Abteilungsleiter des VfL Pinneberg (vorne links), und die Pinneberger Bürgervorsteherin Natalina di Racca-Boenigk (vorne rechts) den ersten, symbolischen Anstoß durch.

Die Pinneberger Bürgervorsteherin Natalina di Racca-Boenigk und weitere geladene Gäste eröffneten den neuen Kunstrasen an der Fahltsweide. Der VfL-Vorsitzende Carsten Lienau blickte auf die Entstehungsgeschichte zurück.

Pinneberg | Nicht immer stehen die wichtigen Menschen im Mittelpunkt des Geschehens. Als am Sonnabendmittag der neue Kunstrasenplatz des VfL Pinneberg eingeweiht wurde, arbeitete Peter Stolten währenddessen weiter am Bau der beiden Funktionsgebäude, die die VfL-Verantwortlichen in Eigenregie errichten. Florian Holstein, Sportlicher Leiter der Fußball-Abteilung des...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen