zur Navigation springen
Pinneberger Tageblatt

18. Dezember 2017 | 04:29 Uhr

Für die Augen und für die Ohren

vom

shz.de von
erstellt am 15.Aug.2013 | 01:14 Uhr

Halstenbek | Eine lange Nacht der Kirchenmusik ist etwas Besonderes und wird nicht häufig geboten. Dem engagierten Einsatz des Halstenbeker Kirchenmusikers Stefan Rasch ist es zu verdanken, dass das Musik-Spektakel in der Baumschulgemeinde am Freitag, 30. August bereits zum zweiten Mal über die Bühne geht.

"Ich habe mit derartigen Events auch als Kirchenmusiker in Fulda gute Erfahrungen gemacht", beschreibt der Kantor seine Erfahrungen. Geboten werde ein vielfältiges Spektrum an Kirchenmusik. Das Konzert beginnt um 19.30 Uhr und endet um 0.30 Uhr in der Erlöserkirche. "Jeder Besucher darf kommen und gehen wann er möchte", betont Organisator Rasch. Keiner solle sich verpflichtet fühlen, fünf Stunden lang dabei zu sein. Das gebotene Repertoire erstreckt sich von Ensemble- bis hin zu Gospelmusik. Jeder Auftritt dauert etwa eine halbe Stunde bis 45 Minuten.

Das Konzert beginnt mit einer halbstündigen Intrade der Blechbläser Halstenbek. Gespielt werden keine "typischen Posaunenchorstücke". Stattdessen gibt es Leckerbissen aus dem Barock-, Rock- und Jazzrepertoire.

Erstmals mit von der Partie bei der Halstenbeker Nacht der Kirchenmusik ist das Barockorchester Hamburg. Stefan Rasch begleitet das Orchester als Cembalist. Gespielt wird das fünfte Brandenburgische Konzert sowie eine Sonate von Rosenmüller. Rasch freut sich schon: "Ich mag das Bachstück sehr gerne und es ist jedesmal eine besondere Herausforderung, es zu spielen."

Die Kantorei Krupunder bietet ein bunt gemischtes Programm von Bach über Mozart bis hin zu Pop. Unter der Leitung von Hye-Yeon Ko spielen die engagierten Halstenbeker beliebte Chorstücke aus verschiedenen Jahrhunderten. Unterstützt werden sie dabei von der Oboistin Heidi Meyer und der Pianistin Ye-Ram Kim.

Während des Konzerts gibt es eine Pause mit Erfrischungsgetränken und einem kleinen Snack. Danach geht es weiter mit einer besonderen Einlage: Lady Clown und Gentleman Organist Gisela Klinckwort sowie Kirchenmusiker Nils Kuppe bieten bei ihrem Auftritt eine nachdenkliche und gleichzeitig romantische Vorstellung. Seifenblasen, Luftballons und Tücher sorgen für ein besonderes Flair. "Es handelt sich um ein kleines Orgelkonzert, das nicht nur für die Augen, sondern auch für die Ohren gedacht ist", erläutert Rasch.

Das Kammerensemble Uni-Suono aus Hamburg spielt Werke von Haydn, Kuhlau und Mozart. Abwechslungsreich und bereichernd: Während des Vortrags werden geistliche Texte gelesen. Einen Vorgeschmack auf das eigene Konzert im September bietet der unter Leitung von Rasch stehende "Celebration Gospel Choir". Das Spektrum umfasst sowohl Modern Gospel als auch Musik des Oslo Gospel Choir. Bei der Kirchenmusik-Nacht spielt die Gruppe ohne Band. Das Konzert endet mit einem romantischen Orgelprogramm von Oliver Schmidt, Raschs Nachfolger in Rellingen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen