zur Navigation springen

Portraitserie zum Familientag : Frauenpower auf der Feuerwache

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Jede Woche zeigt shz.de, welchen Berufen Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren im Kreis nachgehen.

shz.de von
erstellt am 05.Jul.2017 | 14:00 Uhr

Bevern | Sie sind zur Stelle wenn es brennt, helfen bei Überschwemmungen und nach Unfällen oder wenn die Katze nicht vom Baum herunterkommt: Die ehrenamtlichen Feuerwehrkameraden sind Helden des Alltags und an 365 Tagen im Jahr einsatzbereit. Dabei haben die Feuerwehrmänner und -frauen auch noch einen Alltag fernab der Wehr.

Unter den etwa 3000 Mitgliedern des Kreisfeuerwehrverbands (KFV) Pinneberg sind Köche und Ärzte, Bankkaufleute und Schornsteinfeger, Landwirte und Pastoren. Einige Kameraden der Wehren aus dem Kreis Pinneberg stellen wir Ihnen, liebe Leser, jeden Mittwoch in Ihrer Wochenzeitung vor.

Dieses Mal: Jennifer Frisch. Die 44-jährige arbeitet als Arzthelferin in einer Elmshorner Praxis. Zusammen mit ihrem Partner Karl-Heinz Groth, ebenfalls freiwilliger Feuerwehrmann, lebt sie in Bevern. Seit vier Jahren engagiert sie sich dort in der Feuerwehr. „Damit ist ein Kindheitstraum für mich wahr geworden“, schwärmt Frisch.

Doch bevor sie in die Feuerwehr eintrat, bedurfte es ein wenig Überzeugungsarbeit ihres Partners und seinen Feuerwehrkollegen. Schon seit vielen Jahren war Frisch regelmäßig bei Einsätzen als Fotografin und moralische Unterstützung dabei und somit eigentlich längst ein Teil des Teams. „Irgendwann haben sie zu mir gesagt: ’Du bist sowieso immer dabei, jetzt musst du auch mal richtig mitarbeiten.’ Das habe ich dann auch gemacht. Durch meinen Beruf liegen mir die Menschen einfach sehr am Herzen.“ Mittlerweile ist sie Oberfeuerwehrfrau und mischt die Männerdomäne als einzige weibliche Kraft auf. Trotz dessen oder gerade deshalb fühlt sie sich sehr gut aufgehoben und wird von allen akzeptiert. „Wir sind mehr als nur Kameraden. Mit der Zeit sind wertvolle Freundschaften entstanden,“ verrät Frisch.

Außer ihrem Engagement in der Feuerwehr ist sie in ihrer Freizeit sportlich sehr aktiv: Sie betreibt Fitness- und Laufsport. Zusammen mit ihrem Partner geht Frisch regelmäßig tanzen und fährt im Urlaub gern Ski.

Am Sonntag, 10. September, wird gleich doppelt Geburtstag gefeiert: Der Kreisfeuerwehrverband Pinneberg feiert sein 125-jähriges Bestehen und der Kreisjugendring Pinneberg seinen 70. Geburtstag. Als dritter Veranstalter ist der Pinneberger A. Beig-Verlag dabei. Auf dem Gelände der Feuerwehrtechnischen Zentrale, Alte Bundesstraße 10, wird es in der Zeit von 11 bis 17 Uhr Konzerte auf mehreren Bühnen, viele Imbissstände und jede Menge Spiel- und Spaßaktionen geben. Alle Infos finden Sie hier.
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen