Neue Betrugsmasche in Elmshorn : Frau will geklauten Teppich umtauschen

In der Elmshorner Lidl-Filiale in der Straße Am Eiskeller versuchte eine Betrügerin ihr Glück.
Foto:
In der Elmshorner Lidl-Filiale in der Straße Am Eiskeller versuchte eine Betrügerin ihr Glück.

Dreister geht es nicht: Eine Ladendiebin versuchte, ihre Beute gleich am Ort des Verbrechens wieder zu Geld zu machen.

shz.de von
27. November 2013, 14:53 Uhr

Elmshorn | Der Teppich hatte angeblich die falsche Farbe. Aus diesem Grund wollte am vergangenen Dienstag eine Kundin in einer Elmshorner Lidl-Filiale die Auslegeware umtauschen. Sie gab an, dass ihr Mann den Teppich eine Woche zuvor in dem Discounter gekauft habe. Die Dame machte allerdings die Rechnung ohne die aufmerksame Kassiererin.

Die Angestellte wusste, dass es den Teppich zu diesem Zeitpunkt noch gar nicht in dem Sortiment gab. Außerdem hatte sie die Frau gesehen, wie sie ohne Teppich in den Markt kam, sich das gute Stück von der Auslage nahm und dann damit zur Kasse ging. Die Angestellte bat die Frau daraufhin, mit ihr und der Filialleiterin in den Sozialraum zu kommen.

Hier erklärten sie ihr, dass ihre Geschichte nicht stimmen könnte. Bis zum Schluss blieb die Frau jedoch bei ihrer Version und wollte als schlagenden Beweis einen Kontoauszug holen, um den Kauf des Teppichs zu beweisen. Daraufhin verabschiedete sich die Kundin, stieg in ihr Fahrzeug und verschwand über alle Berge. Das Kennzeichen des Fluchtwagens notierte sich die Filialleiterin jedoch geistesgegenwärtig vor der überstürzten Abfahrt.

Der Teppich verblieb im Lidl-Markt.

Die Kriminalpolizei Elmshorn warnt vor einer eventuell „neuen Masche“ beim Trickbetrug. Bisherige Ermittlungen der Kripo ergaben konkrete Hinweise auf das Fahrzeug und die Frau und führten nach Niedersachsen. Die Ermittlungen dauern noch an.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen