zur Navigation springen

Messerattacke in Uetersen : Frau sticht auf Partner ein – Notwehr?

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Akute Lebensgefahr: Das Opfer musste in ein Krankenhaus gebracht und notoperiert werden.

Uetersen | Am Donnerstagabend hat eine 58-jährige Frau ihren 45-jährigen Lebensgefährten in Uetersen (Kreis Pinneberg) mit einen Messer lebensgefährlich verletzt. Handelte Sie aus Notwehr?

Das Paar hatte sich in seiner Wohnung gestritten. Beide waren zur Tatzeit betrunken. Im Zuge der Auseinandersetzung verletzte die Frau ihren Partner mit einem Messer so schwer, dass dieser nach der Alarmierung eines Rettungswagens in ein Krankenhaus kam und notoperiert wurde. Für ihn bestand akute Lebensgefahr. Beide Personen sind aus vorangegangenen polizeilichen Einsätzen bereits bekannt.

Nach Polizeiangaben ist nicht auszuschließen, dass die Frau in Notwehr gehandelt hat. Sie hat den Notruf eigenständig abgesetzt. Zum Tatzeitpunkt waren beide Beteiligte alkoholisiert. Die Frau wurde zunächst festgenommen, jedoch am Freitag wieder aus dem Gewahrsam entlassen. Die Mordkommission ermittelte zunächst wegen versuchten Totschlags, sagte der Itzehoer Staatsanwalt Peter Müller-Rakow.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

von
erstellt am 10.Apr.2015 | 12:34 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert