zur Navigation springen

Pinneberg : Frau im Rübekamp brutal überfallen

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

shz.de von
erstellt am 05.Okt.2015 | 16:46 Uhr

Pinneberg | Im Rübekamp ist in der Nacht zum heutigen Montag eine Frau Opfer eines brutalen Handtaschenräubers geworden. Die Tat geschah gegen 00.30 Uhr. Die 35-Jährige war allein zu Fuß unterwegs. Bereits in der Schauenburgerstraße fiel ihr der spätere Angreifer auf. Dieser verfolgte sie offenbar. Sie bog in den Rübekamp ab. Kurz vor der Bahnunterführung griff der Unbekannte sie an. Das Opfer setzte sich zur Wehr und verhinderte, dass der Täter ihr die Handtasche entreißen konnte. Der Täter trat brutal nach der Frau, flüchtete aber schließlich ohne Beute in Richtung Koppelstraße.

Als die Polizei kurze Zeit später von dem Überfall erfuhr, stand die Frau sehr unter dem Eindruck des Geschehens und kam mit Schmerzen in ein Krankenhaus. Die Fahndung nach dem auffällig kleinen (1,60 Meter), geschätzt 17-jährigen Täter verlief ohne Erfolg.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert