Forschung und Sport

Die Grundschüler begeisterten ihre Eltern mit ihren Akrobatikkünsten – wie dieser Pyramide.
1 von 2
Die Grundschüler begeisterten ihre Eltern mit ihren Akrobatikkünsten – wie dieser Pyramide.

Projektwoche an der Hemdinger Grundschule

von
27. Mai 2018, 14:15 Uhr

Akrobatik, handgefertigte Gegenstände, Forschung und viel Sport: Unter diesen Zeichen stand die Projektwoche der Grundschule Hemdingen. Die Ergebnisse der Projekte wurden am Schlusstag Eltern, Großeltern und Geschwistern vorgestellt, die in Scharen in die Schule kamen. Eine Gruppe von Schülern zeigte ihre Akrobatikkünste in der Sporthalle. Die Kinder hatten drei Tage lang intensiv trainiert und präsentierten gut einstudierte Übungen wie etwa Pyramiden. Das Publikum klatschte begeistert.

Das „Orchester“ setzte mit verschiedenen Klangkörpern zum Musikstück „Einzug der Gladiatoren“ oder „Donauwellen Walzer“ Akzente. Ein weiteres Projekt drehte sich um Australien. Besucher konnten an verschlossenen Kartons mit Löchern den Regenwald oder die Wüste riechen. Die Schüler erfuhren, wie die Kinder der Ureinwohner, der Aborigines, leben. Das Projekt rund um den Faden hatten Alyna (10) und Marissa (9) gewählt. Sie zeigten einen luftigen Fadenball. „Wir haben Fäden mit Klebe um einen Luftballon geklebt, sie trocknen und den Ballon platzen lassen“, erklärten sie.

Andere junge Forscher beschäftigten sich mit der Frage, wieso Farben sichtbar sind. Eine Gruppe hatte Schlüsselanhänger aus Wolle gefertigt. Sophie (9) hatte Papier geschöpft. Viele Arbeitsgänge seien erforderlich gewesen, aber es habe Spaß gebracht. „Wenn auf diese Art altes Papier verwendet wird, braucht man nicht so viele Bäume für neues Papier zu fällen“, sagte sie. Die Vorschulkinder konnten filzen.

Eine Gruppe hatte die Projekte begleitet und die Zeitung „Projewo“ herausgegeben. Sportvereine boten verschiedene Sportarten an. Schulleiterin Regina Knösel war voll des Lobs. „Künstlerisch, gestalterisch und sportlich haben Kollegen, Eltern und Vereine viel auf die Beine gestellt“, sagte sie und verwies auf die großartige Hilfe der Eltern im Hintergrund wie Kuchen backen und ihn am Buffet verkaufen sowie das Auf- und Abbauen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen