Unfall in Schenefeld : Ford Focus in Flammen

Nachdem der Ford Focus gegen einen Baum gefahren war, geriet er in Brand.
1 von 12
Nachdem der Ford Focus gegen einen Baum gefahren war, geriet er in Brand.

Ein brennendes Auto, zwei verletzte Insassen und die Suche nach einem Verschwundenen: Dieser Unfall gibt der Polizei noch Rätsel auf.

shz.de von
15. Dezember 2013, 16:30 Uhr

Gestern gegen 5 Uhr ist in Schenefeld ein Ford nach einem Unfall in Brand geraten. Die beiden Insassen, ein 29 Jahre alter Pinneberger und eine 22 Jahre alte Hamburgerin wurden dabei leicht verletzt. Wie die Polizei mitteilte, stehe der Unfallhergang bislang nicht fest. Auch Aussagen zum Fahrer könnten nicht getroffen werden. Anscheinend war der Fahrer des Ford Focus auf der Uetersener Straße in der Nähe des Reitstalls von der Fahrbahn abgekommen. Der Pkw prallte gegen einen Baum und schleuderte zurück auf die Straße. Das Fahrzeug fing sofort Feuer. Noch vor Eintreffen der Feuerwehr konnten sich die Insassen, die laut Polizei alkoholisiert gewesen sein sollen, aus dem Ford befreien. Sie wurden ins Krankenhaus gebracht. Unklar ist, ob sich eine weitere Person in dem Pkw befand. Eine Suche im Reitstall und auf den umliegenden Wiesen blieb ohne Erfolg.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen