Filmförderung: Maria Köpf geht

von
23. Mai 2018, 17:52 Uhr

Die Geschäftsführerin der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein, Maria Köpf, gibt ihr Amt nach zirka drei Jahren auf. Die 56-Jährige habe den Aufsichtsrat der Gesellschaft darüber informiert, dass sie ihren Vertrag über den 31. März 2019 hinaus nicht verlängern werde, teilten die Hamburger Kulturbehörde und die Filmförderung gestern mit. Ihr Vorgängerin Eva Hubert hatte die Filmförderung seit 1997 geleitet. Die Position der Geschäftsführung werde in Kürze ausgeschrieben, hieß es. Sie sei sehr stolz auf die vielen Erfolge, die der Film aus Hamburg und Schleswig-Holstein in den vergangenen zwei Jahren feiern konnte, erklärte Köpf. „Trotzdem zieht es mich aus persönlichen Gründen, und weil ich mich neuen beruflichen Herausforderungen zuwenden werde, in meine alte Wahlheimat Berlin zurück.“

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen