zur Navigation springen

Feuerwehr schützt auch die Gemeindefreundschaft

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

„Gott zur Ehr, dem Nächsten zur Wehr.“ Dieser uralte Wahlspruch treffe auch heute noch den Kern ihres Auftrags, stellte Wehrführer Lorenz Groth während der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Borstel-Hohenraden heraus. Doch das ist nicht alles. Die Frauen und Männer in Blau übernehmen auch bei Festen und vielen anderen Gelegenheiten wichtige Aufgaben für die Gemeinde. Das machten die Tätigkeitsberichte für 2013 deutlich.

In Borstel-Hohenraden liegt vielleicht sogar die „Außenpolitik“ in den Händen der Blauröcke. Sie seien diejenigen, die bis heute die Partnerschaft mit dem Ostseebad Ahlbeck auf Usedom mit Leben erfüllen, hoben mehrere Redner aus der Gemeinde hervor. Ahlbecks Bürgermeister Jürgen Schade war extra zur Versammlung angereist, um den Brandschützern persönlich für ihre Verdienste zu danken.

49 Aktive hatten sich zur Jahreshauptversammlung eingefunden. Anthony Voß gab als Leiter der Jugendgruppe den ersten Bericht, sein letzter aus der Jugend, denn Voß hatte, ebenso wie Lukas Zapatka, das Alter erreicht, offiziell in die Reihen der Aktiven aufgenommen zu werden. Er konnte zahlreiche Ereignisse aufzählen, die das Jahr außer den regulären Dienstabenden „interessant, spannend und lustig“ gemacht haben. Vom Biikebrennen über das Pfingstzeltlager, die Abnahme der Leistungsspange, den Kreisfeuerwehrmarsch bis zum Tannenbaumverkauf und der Weihnachtsfeier mit Bowling und Pizza sei es ein hervorragendes Jahr gewesen.

Wehrführer Groth berichtete von 24 Einsätzen. Vor allem Sturm Christian hatte die Wehr auf Trab gehalten. Dazu kamen Dienstabende, Schulungen und Fortbildungen. Besonderes Lob gab es für ein industrielles Ausbildungsangebot auf dem Vattenfall-Gelände.

Brandschutzerziehung war ein weiteres wichtiges Thema. Zu Groths Rückblick auf Sicherheitseinsätze im Dorf bei der 625-Jahr-Feier und vielen anderen Festen kam dann noch sein begeisterter Bericht über den Besuch der Wehr in Ahlbeck.

zur Startseite

von
erstellt am 21.Jan.2014 | 08:40 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen