Feuerwehr rettet Pferd

shz.de von
10. Mai 2013, 01:14 Uhr

Pinneberg | Pferd in akuter Notlage - die Freiwillige Feuerwehr Pinneberg wurde gestern um 12.07 Uhr zu einer Koppel am Moordamm im Stadtteil Pinneberg-Waldenau gerufen. Einsatzleiter Kai Halle rückte mit drei Fahrzeugen und 13 Einsatzkräften aus. Ein Pferd war durch "Vatertagstourer" aufgeschreckt worden und hing mit dem Hinterteil auf dem Pfosten eines Gattertores fest. Bis zum Eintreffen einer Tierärztin an der Einsatzstelle beruhigten die Feuerwehrleute das verschreckte Pferd. Das Tier wurde dann sediert und konnte durch den Einsatz von Bandschlingen und der Schaufel eines Frontladers schließlich vom Pfosten heruntergehoben werden. Das Pferd trug leichte Verletzungen davon und wurde sodann in die Obhut der Tierärztin übergeben. Das Einsatzende war um 13.50 Uhr.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen