André M. : Feuerteufel wehrt sich erneut gegen Urteil

André M. wehrt sich erneut gegen ein Urteil. Am 10. Mai hatte er in einem Berufungsverfahren bereits einen Strafnachlass von vier Monaten erreicht.

shz.de von
30. Mai 2017, 14:37 Uhr

Rellingen/Itzehoe | Der Rellinger Feuerteufel André M. wehrt sich erneut gegen ein Urteil. Am 10. Mai hatte er in einem Berufungsverfahren bereits einen Strafnachlass von vier Monaten erreicht. Nun hat er Revision eingelegt.

Ursprünglich war er im Februar wegen Sachbeschädigung, falscher Beschuldigung und Vortäuschung einer Straftat verurteilt worden. In der Gesamtstrafe von drei Jahren und drei Monaten Gefängnis wurden auch zwei Jahre und drei Monate berücksichtigt, die er bereits im März 2015 für mehrfache versuchte Brandstiftung bekommen hatte. Gegen die Schuldsprüche wegen falscher Beschuldigung und Vortäuschung einer Straftat war André M. in dem Berufungsverfahren vorgegangen. Sein Anwalt plädierte in diesen beiden Punkten auf Freispruch. Der Richter sah die Schuld jedoch als erwiesen an, milderte die Strafe aber um vier Monate ab.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert